15-Jährige ziehen vermummt mit Waffen durch Ort: Anwohner rufen Polizei

Auenwald - Zwei 15-jährige Jungs haben in Auenwald (Rems-Murr-Kreis) für einen großen Schock gesorgt!

Die 15-Jährigen wollten mit einer Nachbildung von Sturmgewehren spielen. (Symbolbild)
Die 15-Jährigen wollten mit einer Nachbildung von Sturmgewehren spielen. (Symbolbild)  © Marijan Murat/dpa

Wie die Polizei Aalen am Donnerstagnachmittag mitteilte, zogen die beiden am vergangenen Samstag kurz nach 16.30 Uhr mit Tarnkleidung und aufgezogenen Sturmhauben durch den Teilort Lippoldsweiler.

Außerdem hatte einer von ihnen eine Sturmgewehr-Nachbildung in der Hand. Gleich mehrere Beobachter, die auf die vermummten Teenager aufmerksam wurden, riefen die Polizei auf den Plan.

Als diese mit mehreren Streifen anrückte und die Jungs konfrontierte, stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um ein Softair-Gewehr handelt. Die beiden 15-Jährigen waren nach eigener Auskunft von Lippoldsweiler nach Unterwissach unterwegs, um dort mit der Waffe zu "spielen".

Den beiden droht jetzt ein Bußgeldverfahren. Außerdem redeten die Beamten ihnen ins Gewissen, dass das Spiel für sie leicht hätte lebensgefährlich werden können.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0