Einen Tag nach Brandkatastrophe: Hilfsaktion für Familie

Auerbach/V. - Brandkatastrophe in der Schulstraße. Ein Feuer zerstörte das Wohnhaus einer Familie (TAG24 berichtete). Doch die Spätaussiedler lassen den Kopf nicht hängen, trotzen der Katastrophe mit Mut und Tatkraft.

Familie Peters vor ihrem zerstörten Haus: In den schweren Stunden wird ihnen viel Hilfe zuteil.
Familie Peters vor ihrem zerstörten Haus: In den schweren Stunden wird ihnen viel Hilfe zuteil.  © Bernd Rippert

Sergey (46) und Natalie Peters (43) sowie ihre Kinder Christian (15), Philipp (13) und Luis-Joel (6) arbeiten schon einen Tag später im Haus, um so schnell wie möglich wieder einzuziehen. Allein, das Geld fehlt.

Am Montagabend brannte der Dachstuhl ihres Einfamilienhauses ab. Eventuell hatte Sohn Luis-Joel (6) mit Feuer gespielt. Die Mutter bemerkte die Flammen, zog den Jungen aus dem Feuer. Minuten später waren alle Auerbacher und Rodewischer Feuerwehren vor Ort, kämpften fünf Stunden lang gegen die Flammenhölle. Doch das Dach wurde zerstört, das Haus schwer beschädigt. Die Familie blieb unverletzt.

Oberbürgermeister Manfred Deckert (58, SPD) eilte zum Unglücksort, organisierte eine Notunterkunft. Er war schockiert: "Alle freuen sich auf Ostern. Und diese Familie verlor in wenigen Minuten Hab und Gut."

Die Spätaussiedler aus Kasachstan lassen sich nicht unterkriegen. "Wir brauchen ein neues Dach", sagt der selbstständige Handwerker Sergey Peters. "Das kostet 70.000 Euro. Wir sind aber nicht versichert."

Freundliche Vogtländer machen der Familie Mut. Peters ist fassungslos: "Wildfremde Menschen kommen und bieten Hilfe. Ein Unternehmen überlegt sogar die Einrichtung eines Spendenkontos. Wir sind so dankbar."

Hilfe der Stadt brauchen auch die Feuerwehren. Der Brand zerstörte Ausrüstung für 10.000 Euro. Manfred Deckert: "Wir kümmern uns schnell darum."

Sorgte für schnelle Notunterkunft: Oberbürgermeister Manfred Deckert (58, SPD).
Sorgte für schnelle Notunterkunft: Oberbürgermeister Manfred Deckert (58, SPD).  © Bernd Rippert
Aufräumen nach der Brandkatastrophe: Sergey (46), Natalie (43) und Sohn Philipp (13) lüften ihre verqualmte Kleidung.
Aufräumen nach der Brandkatastrophe: Sergey (46), Natalie (43) und Sohn Philipp (13) lüften ihre verqualmte Kleidung.  © Bernd Rippert
Großalarm für die Feuerwehr: Das Feuer zerstörte in der Auerbacher Schulstraße das Dach des Einfamilienhauses.
Großalarm für die Feuerwehr: Das Feuer zerstörte in der Auerbacher Schulstraße das Dach des Einfamilienhauses.  © David Rötzschke

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0