Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt Neu Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben Neu Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.493 Anzeige
150

Auf dem Abstellgleis: Notfallseelsorger sterben aus

Für viele sind sie ein rettender Anker in den tiefsten Krisen. Doch die Notfallseelsorge plagen ernsthafte Nachwuchsprobleme.

Von Angelo Cali

Seelenretter in der Not. Für viele Trauernde ist der Notfallseelsorger ein wichtiger Baustein bei der Schmerzverwindung (Symbolbild).
Seelenretter in der Not. Für viele Trauernde ist der Notfallseelsorger ein wichtiger Baustein bei der Schmerzverwindung (Symbolbild).

Wiesbaden - Für Menschen die besonders traumatische Erlebnisse, wie den unerwarteten Tod eines geliebten Menschen, verarbeiten müssen, ist die Notfallseelsorge eine Art psychologischer Rettungsanker. Doch die Zahl der Helfer wird immer geringer.

Die hauptberufliche Verwaltungsfachwirtin und freiwillige Notfallseelsorgerin beim Verein Seelsorge in Notfällen aus Wiesbaden berichtete von einem Vater, der den Tod seiner vierjährigen Tochter in einem Schwimmbad nicht verhindern konnte.

"Er wollte sofort zu seinem Kind, durfte aber den Notarzt nicht behindern", erzählte Baum. "Ich habe ihm dann versprochen, alles dafür zu tun, dass er seine Tochter noch einmal sehen darf, bevor sie zur Obduktion kommt", fügte sie hinzu.

Einen Funkmelder tragen die ehrenamtlichen Helfer während des Bereitschaftsdienstes stets bei sich. So können sie jederzeit kontaktiert werden. "Man darf während der Bereitschaft etwas unternehmen, aber man sollte immer schnell wieder im Auto sitzen können", so die 41-Jährige. Selbst steht sie dem Dienst zwei bis drei Mal pro Woche zur Verfügung. Die Zahl der rund 120 Einsätze ihres Vereins sei seit Jahren recht konstant. In der Regel handele es sich um Todesfälle in der Familie.

Doch die Notfallseelsorge plagen Nachwuchssorgen. Aktuell sind neben Baum rund 20 weitere Helfer regelmäßig im Dienst. In Hessen gibt es laut dem Beauftragten für Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche Andreas Mann 24 dieser Gruppen. In diesen seien zirka 600 Seelsorger aktiv, neue Ehrenamtler zu gewinnen würde jedoch zusehends schwieriger.

Ein weiteres Problem: Pfarrer und Priester sind in Hessen nicht dazu verpflichtet Notfallseelsorge zu leisten. "Das heißt, kaum ein hauptamtlicher Pfarrer ist dazu bereit", stellt Mann bedauernd fest. Fortbildungen und finanzielle Unterstützung für die Zeit der Rufbereitschaft sollen nun neue Anreize schaffen.

Maßnahmen wie Fortbildungen und finanzielle Zuwendungen sollen das Ehrenamt attraktiver machen (Symbolbild).
Maßnahmen wie Fortbildungen und finanzielle Zuwendungen sollen das Ehrenamt attraktiver machen (Symbolbild).

Auch die Polizei schätzt die Unterstützung für Trauernde sehr. Für sie sind die Notfallseelsorger "hoch geschätzte Partner", erklärt der hessische Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Andreas Grün. "Sie erleichtern und professionalisieren die Arbeit der Polizei gerade bei der Überbringung von Todesnachrichten."

Ihre Jacke mit der Aufschrift "Notfallseelsorge" ist für Baum wie eine Uniform. "Dann bin ich in meiner Funktion und nur für die Betroffenen da", sagt sie. "Hinterher gehe ich nach Hause, spreche vielleicht mit Teamkollegen darüber, ziehe meine Jacke aus und bin wieder die Privatperson." Die mentalen Belastungen machen sich aber auch bei den Helfern bemerkbar. So fühle sich Baum nach jedem Einsatz "wie nach einem Marathonlauf." Das Gespräch mit Kollegen oder gar einem Psychologen sei ebenfalls unabdingbar.

Für die Ehrenamtler sei das Stillschweigen der Hinterbliebenen nach einem Trauermoment weitaus schwieriger zu ertragen als das Gespräch mit ihnen. "Im schlimmsten Fall sitzt man erst mal zehn Minuten neben jemanden, der weint oder schweigt gemeinsam." Und auch das gemeinsame Gebet lehnt Baum nicht ab. "Wenn ich feststelle, dass das jemandem hilft, beten wir gemeinsam." Letztlich ruft der Notfallseelsorger Bekannte und Verwandte hinzu, die den Trauernden zusätzlich beistehen können.

Oberste Priorität für die Trauernden hat laut Baum die Tatsache, sich von den Verstorbenen verabschieden zu können. "Es geht darum, zu realisieren, dass die Person wirklich tot ist und man als Angehöriger loslassen muss", erklärte sie. So wie der Vater des Mädchens im Schwimmbad, der dank Baum doch noch die Chance bekam, einen letzten Blick auf seine Tochter zu werfen.

Wer sich ebenfalls sozial engagieren und Menschen in seelischen Notfallsituationen helfen möchte, kann sich auf der Homepage des Vereins Seelsorge in Notfällen Wiesbaden über die Ausbildung zum Notfallseelsorger informieren.

Fotos: DPA/Norbert Försterling, DPA

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen Neu Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! Neu
Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? Neu Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.828 Anzeige Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? Neu Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 760
Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 1.452 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 166 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.222 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 1.811 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 202 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 1.229 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 6.591 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.560 Anzeige Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 3.664 Hoher Besuch: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 163 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 335 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 207 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 1.333 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 118 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 789 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 270 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 1.367 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 20.157 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 3.024 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 1.329 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 200 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 292 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 2.845 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 1.451 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.013 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 5.124 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 202 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 1.894 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 4.189 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 1.622 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 5.417 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 3.046 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 86 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 170 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 707 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 1.913 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 3.015 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.385 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 1.609 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 4.031 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.178 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 498 Wunderkind Laurent (8): Nach dem Abi erfüllte er sich heute einen Traum 6.098