Häftling auf der Flucht: Mann aus Psychiatrie in Viersen entkommen

Viersen – Ein Strafgefangener ist am Freitag aus einer Psychiatrie in Viersen entwischt.

Der 26-jährige war seit 2013 in der LVR-Klinik in Süchteln untergebracht.
Der 26-jährige war seit 2013 in der LVR-Klinik in Süchteln untergebracht.  © Kreispolizeibehörde Viersen

Nach dem 26-Jährigen werde bereits seit einigen Tagen gefahndet, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Demnach war der Mann am Freitag aus der Einrichtung entkommen. Weitere Angaben zu der Flucht machte die Polizei zunächst nicht.

Der 26-Jährige sei nach einer Verurteilung wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung in der LVR-Klinik untergebracht worden.

Nach Polizeiangaben ist der Gesuchte etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er habe kurzes, dunkelblondes Haar und sei am Freitag mit einem hellen Pullover, Jeans, einer dunklen Steppjacke und blauen Turnschuhen bekleidet gewesen.

Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Die Beamten bitten um Hinweise.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Viersen