Mord auf offener Straße: Monheimer (36†) von zwei Männern getötet

Monheim/NRW – Nachdem ein 36-Jähriger in Monheim auf offener Straße umgebracht wurde, verfolgen die Mordermittler Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein Monheimer (36) starb nach einer Auseinandersetzung mit zwei Unbekannten.
Ein Monheimer (36) starb nach einer Auseinandersetzung mit zwei Unbekannten.  © 123/Felix Renaud

Festnahmen habe es aber noch nicht gegeben, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag.

Der 36-Jährige war in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr in Monheim bei einem Streit mit zwei Unbekannten so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus starb.

Über die Art der Verletzungen wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen.

Laut Zeugenaussagen flüchtete einer der Männer mit dem Fahrrad, der zweite zu Fuß. Die Polizei appellierte an die Bevölkerung, keine Gerüchte zu verbreiten. Dies behindere die Arbeit der Mordkommission.

Wer sachdienliche Hinweise habe, möge diese nicht in sozialen Netzwerken verbreiten, sondern die Polizei informieren.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die zuständige Staatsanwaltschaft in Düsseldorf eingeschaltet.

Die Kriminalpolizei hat für ihre intensiv andauernden Ermittlungen inzwischen eine Mordkommission, unter Leitung der Kriminalhauptstelle des Polizeipräsidiums Düsseldorf, eingerichtet.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Zu den Gesuchten gab die Polizei folgende Beschreibung heraus:

Erster Tatverdächtiger

  • etwa 180 cm groß
  • 25 - 30 Jahre alt
  • dunklerer Teint, eventuell Südländer
  • sprach deutsch
  • auffallend dünn
  • mehr als schulterlange, schwarze, hinten zusammengebundene Haare
  • trug ein weißes T-Shirt, eine schwarze, kurze Trainingshose
  • helle Schuhe (Sneaker) sowie einen Beutel am Gürtel

Zweiter Tatverdächtiger (mit dem Fahrrad)

  • 180 bis 185 cm groß
  • 25 - 30 Jahre alt
  • hellhäutig, mittel- bis osteuropäischer Typ
  • sprach deutsch
  • auffallend schlank, beschrieben als schlaksig dünn
  • kurze, blonde bis hellbraune Haare (kurzer Maschinenschnitt)
  • trug ein gelbes Polo-Shirt sowie eine cremefarbene lange Hose mit schwarzen Aufnähern im Kniebereich (Arbeitshose?) und helle Schuhe

Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizei in Monheim unter der Rufnummer 02173 9594-6350, der Notruf 110, aber auch jede andere Polizeidienststelle jederzeit entgegen.

Titelfoto: Montage: 123rf/Udo Herrmann, Felix Renaud

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0