Aufgepasst! Am Samstag ist die Wilsdruffer autofrei

Am Sonnabend wird die Wilsdruffer Straße vor dem Kulturpalast für Autos 
gesperrt und für Fahrräder geöffnet.
Am Sonnabend wird die Wilsdruffer Straße vor dem Kulturpalast für Autos gesperrt und für Fahrräder geöffnet.  © Andreas Weihs

Dresden - Die Wilsdruffer Straße wird autofrei - zumindest am Samstag in Höhe Altmarkt und Kulturpalast! Anlass ist die „Europäische Mobilitätswoche“ vom 16. bis 22. September.

„Fußgänger, Radfahrer und ÖPNV-Nutzer haben an diesem Tag auf der Straße Vorrang“, so Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (40, Grüne) über den autofreien Tag in Dresdens Stadtzentrum. Er hofft auf Akzeptanz: „Es geht nicht darum, das Auto zu verbieten. Jeder kann aber ausprobieren, wie sich der Verkehrsraum ohne Blechkisten anfühlt.“

Dafür gibt’s ein umfassendes Programm: Die DVB stellen ihren Elektrobus vor, 13 Uhr folgt eine Diskussionsrunde zum Thema „Brauchen wir alternative Verkehrsmittel und sind diese zu finanzieren?“ auf der Herbstmarktbühne. Zusätzlich können Lastenfahrräder ausprobiert und gebrauchte Räder gekauft werden.

Auch Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (51, Grüne) hofft auf viele Unterstützer: „Jede Fahrt mit dem Auto belastet die Umwelt. Je mehr Menschen klima- und umweltfreundlich unterwegs sind, desto höher ist auch die Lebensqualität in Dresden.“

Beide Bürgermeister bieten vor Ort Sprechstunden. Schmidt-Lamontain ab 11.15 Uhr und Frau Jähnigen ab 14 Uhr. Das gesamte Programm gibt's hier.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0