Aufruf zur Menschenkette am 13. Februar: Ihr könnt Helfen!

Dresden - Seit zehn Jahren schützt die Menschenkette rund um die historische Altstadt zumindest symbolisch Dresden vor Nazi-Aufmärschen.

Auch dieses Jahr soll wieder eine Menschenkette die Dresdner City schützen.
Auch dieses Jahr soll wieder eine Menschenkette die Dresdner City schützen.  © dpa/ Monika Skolimowska

Aktuell werden wieder Ordner gesucht, viele Unternehmen beteiligen sich.

Wie in den letzten Jahren werden Straßenbahnen, Busse, Winterdienst- und Entsorgungsfahrzeuge mit einem Werbemotiv beklebt.

Für die Teilnahme an der Menschenkette werben auch City-Light-Plakate.

Die Arbeitsgruppe "13. Februar" sucht erneut Freiwillige, die als Ordner beim Aufbau und der Sicherung der Menschenkette helfen.

Einweisung und kurze Schulung finden am 13. Februar, 16 Uhr, im Stadtmuseum statt. Interessenten werden gebeten, sich unter hier zu melden.

Der Auftakt zur Menschenkette findet am 13. Februar um 17 Uhr auf dem Neumarkt statt.

Dort spricht neben OB Dirk Hilbert (48, FDP) auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64, SPD). 18 Uhr schließt sich der Ring um die Innenstadt.

Viele städtische Unternehmen unterstützen die Menschenkette.
Viele städtische Unternehmen unterstützen die Menschenkette.  © Thomas Türpe

Titelfoto: dpa/ Monika Skolimowska

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0