HSV-Stammkeeper fehlt: Darum ist Pollersbeck nicht auf dem Platz!

Hamburg - Für den HSV wird es im Aufstiegskampf auch so schon eng, doch am Sonntagmittag hemmten schlechte Nachrichten die Vorfreude auf das Spiel gegen den SC Padernborn.

Testspiel Hamburger SV - FC Bayern München im Volksparkstadion. Hamburgs Leo Lacroix (Mitte) und Münchens Sandro Wagner (2. von rechts) kämpfen um den Ball, rechts Hamburgs Torwart Tom Mickel.
Testspiel Hamburger SV - FC Bayern München im Volksparkstadion. Hamburgs Leo Lacroix (Mitte) und Münchens Sandro Wagner (2. von rechts) kämpfen um den Ball, rechts Hamburgs Torwart Tom Mickel.  © Christian Charisius/dpa

Ausgerechnet im Spiel mit der letzten Aufstiegs-Chance für den HSV musste Trainer Hannes Wolf um den Einsatz von Julian Pollersbeck zittern. Der Torwart hat sich einen grippalen Infekt eingefangen.

Jetzt ist es offiziell: Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss im vorentscheidenden Spiel beim SC Paderborn am Sonntag Stammtorhüter Julian Pollersbeck ersetzen.

Der 24 Jahre alte Schlussmann muss wegen des grippalen Infekts pausieren, teilte der Verein mit.

Für ihn steht Tom Mickel zwischen den Pfosten. Der 30-Jährige bestreitet damit sein zweites Punktspiel in dieser Saison.

Eins ist klar: Der Vierte braucht endlich wieder einen Sieg und der muss ausgerechnet mit abgespeckter Formation beim SC Paderborn gelingen! Hier geht es zum aktuellen Ticker um den Aufstiegsthriller in der zweiten Liga.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0