Feuerwehrmann bei Streit getötet: Polizei nimmt sechs Tatverdächtige fest 15.086
Dschungelcamp Tag 13: Alle in Deckung! Mega-Zoff zwischen Elena und Sven Top
Insolvenz-Alarm bei ihrem Pleite-Papa: Klopft das Amt bei Lena Meyer-Landrut an? Top
Räumungsverkauf bei MEDIMAX Kiel: Technik bis zu 45% günstiger Anzeige
"Mangel an Bildung": Findet Prinz Harry keinen Job in Kanada? Top
15.086

Feuerwehrmann bei Streit getötet: Polizei nimmt sechs Tatverdächtige fest

Tötungsdelikt in Augsburg

Es ist eine Tat, die für Fassungslosigkeit, Wut und Trauer sorgt: Im Fall des Aufsehen erregenden Tötungsdelikts von Augsburg hat es zwei Festnahmen gegeben.

Augsburg - Es ist eine Tat, die für Fassungslosigkeit, Wut und Trauer sorgt: Im Fall des Aufsehen erregenden Tötungsdelikts von Augsburg hat es nun zwei Festnahmen gegeben.

Die zuständigen Beamten waren vor Ort mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Die zuständigen Beamten waren vor Ort mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Der mutmaßliche Haupttäter sei ermittelt und festgenommen worden, teilte das bayerische Innenministerium am Sonntagnachmittag mit. Ausschlaggebend für den schnellen Fahndungserfolg war offenbar das Bild- und Videomaterial, das den Beamten vorlag.

Außerdem sei ein Mittäter von der Polizei festgenommen worden, hieß es ergänzend.

Beim mutmaßlichen Haupttäter handelt es sich nach Angaben des zuständigen Innenministeriums um einen in Augsburg geborenen 17-Jährigen mit deutscher und weiteren Staatsangehörigkeiten.

Der zweite Festgenommene ist ebenfalls in Augsburg geboren, 17 Jahre alt und hat eine südeuropäische Staatsbürgerschaft.

Die Ermittlungen zu den weiteren Gruppenmitgliedern laufen weiter.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (63, CSU) lobte den Ermittlungserfolg der Augsburger Kripo: "Der schreckliche Angriff hat viele Menschen in Augsburg und weit darüber hinaus erschüttert. Umso wichtiger war der schnelle Fahndungserfolg der Augsburger Kriminalpolizei."

Das 49-jährige Opfer, ein Berufsfeuerwehrmann aus Augsburg, war zusammen mit seiner Frau und einem befreundeten Ehepaar am Freitagabend in der Augsburger Innenstadt unterwegs, als sie auf die Gruppe stießen. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zum Streit.

Ein Mensch ist tot: Was hat sich in Augsburg abgespielt?

Mehr als 100 Feuerwehrleute haben nach der Tat ihres Kollegens gedacht. (Archiv)
Mehr als 100 Feuerwehrleute haben nach der Tat ihres Kollegens gedacht. (Archiv)

Zum Tathergang ist bisher nur bekannt, dass einer der jungen Männer aus der Gruppe dem Opfer gegen den Kopf schlug.

Der 49-Jährige stürzte und blieb am Boden liegen. Auch der 50-jährige Begleiter wurde geschlagen und im Gesicht verletzt, die Frauen wurden dagegen nicht angegangen. Notärzte versuchten noch, den 49-Jährigen wiederzubeleben - jedoch ohne Erfolg: Der Mann starb noch im Rettungswagen.

Die Polizei hatte bei ihren Ermittlungs- und Fahndungsarbeiten darauf verzichtet, mit einer Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit zu gehen - "aus ermittlungstaktischen Gründen", wie es hieß.

Die Ermittler verzichteten darauf, mit sichergestelltem Bild- sowie auch dem Videomaterial an die Öffentlichkeit zu gehen.

Nach der tödlichen Attacke herrschte in der Stadt Trauer und Entsetzen. Etwa 100 bis 150 Feuerwehrleute gedachten am Sonntag ihres getöteten Kollegen. Die Mitglieder der Berufsfeuerwehr fanden sich am Tatort, dem zentralen Königsplatz, zu einem stillen Gedenken ein. Kerzen wurden entzündet und zahlreiche Blumen niedergelegt.

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (55, CSU) zeigte sich bestürzt über die Tat. Die Stadt sei Schauplatz einer folgenschweren Gewalttat geworden, schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

UPDATE, 17.50 Uhr: Die Polizei will am Montag weitere Ermittlungsergebnisse bekanntgeben. Eine Pressekonferenz wurde um 14.30 Uhr angesetzt.

Vier weitere Tatverdächtige festgenommen!

UPDATE, 18.45 Uhr: Nach dem tödlichen Angriff von jungen Männern auf einen Passanten in Augsburg hat die Polizei weitere vier Verdächtige festgenommen. Damit haben die Ermittler inzwischen sechs Personen gefasst, die mit dem gewaltsamen Tod eines Feuerwehrmannes in Verbindung stehen sollen, wie die Polizei berichtete.

Unter anderem hatten Videoaufnahmen zu den Verdächtigen geführt. Nach dem Verbrechen in der Innenstadt sollen laut Zeugen insgesamt sieben junge Männer vom Tatort geflohen sein.

UPDATE, 20 Uhr: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann betont die Bedeutung der Videoüberwachung bei den Festnahmen. "Die Bilder haben die Arbeit der Polizei deutlich erleichtert", sagte der CSU-Politiker der Zeitung "Augsburger Allgemeine". Die Polizei hat bis Sonntagabend sechs Verdächtige festgenommen, die mit dem gewaltsamen Tod eines Feuerwehrmannes in Verbindung stehen sollen. Unter anderem hatten Kamerabilder zu ihnen geführt.

Die Videoüberwachung am Königsplatz, dem zentralen Bus- und Tram-Knotenpunkt der Stadt, war im Zuge eines Landesprogramms erst im Dezember 2018 ausgeweitet worden, wie die Zeitung berichtete. Seitdem überwache die Polizei mit 15 Kameras das Areal. Dort war der Tatort.

"Wir haben das immer gefordert, und solche Fälle zeigen, dass sich die Forderung als richtig erwiesen hat", sagte Herrmann der "Augsburger Allgemeinen". Man wisse auch, dass es für Augenzeugen einer Straftat schwierig sei, Täter genau zu beschreiben, weshalb Videoaufnahmen für die Ermittlungen wichtig seien. Allerdings sei es richtig, den Einsatz auf bestimmte Punkte zu beschränken: "Wir wollen keine totale Überwachung, das gibt es nur in autoritären Staaten", sagte Herrmann.

Entscheidender sei es, bei der Frage anzusetzen, warum es zu solchen Gewaltexzessen im öffentlichen Raum komme.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Bedeutung der Videoüberwachung bei den Festnahmen betont.
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Bedeutung der Videoüberwachung bei den Festnahmen betont.
Es ist eine Tat, die für Fassungslosigkeit, Wut und Trauer sorgt.
Es ist eine Tat, die für Fassungslosigkeit, Wut und Trauer sorgt.

Fotos: Stefan Puchner/dpa, Peter Kneffel/dpa

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 3.023 Anzeige
Monty-Python-Star ist tot: Terry Jones stirbt mit 77 Jahren Top
Der Bachelor: Sebastian knutscht gleich zwei Mädels und endlich gibt es Zickenzoff Top
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 22.102 Anzeige
Jack Kehoe ist tot! Er war Darsteller in mehreren Klassikern der Filmgeschichte 1.261
Flammen-Inferno bei Vollbrand einer Industriehalle: Feuerwehr im Großeinsatz 3.125
Feuer-Inferno in sechstem Stock: Bewohnerin kämpft in Klinik schwer verletzt um ihr Leben 1.263
Mann will Ehefrau vorm Knast bewahren, obwohl sie ihn fast mit Messer tötete 920
Schlägerei überschattet Til Schweigers Filmpremiere in Hamburg 3.561
Influencer inscope21 testet "besten Döner der Welt" und zerstört dabei seinen Mund 4.852
Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann stürzt in Getreidesilo und erstickt 3.019
McDonald's ändert Verpackungen radikal: So sieht der McFlurry-Becher nicht mehr aus! 5.902
Mega-Talent: Ex-RB-Spieler Kühn wechselt von Ajax zum FC Bayern! 1.347
Pop-Star Jim Reeves (†47) im Hostel missbraucht: Urteil rechtskräftig! 4.126
Dani Olmo zu RB Leipzig? Wie der BVB den Bullen den Deal noch vermiesen könnte 3.401
Wilde Verfolgungsjagd! Mann flüchtet vor Polizei und rast in Streifenwagen 6.665 Update
Ex-Pornostar wird plötzlich von Erdbeben überrascht! 6.787
Ohne Lappen unterwegs: Flucht vor Polizei endet für Biker tödlich 4.861
Danone-Schock! Konzern macht Werk in Deutschland komplett dicht 1.230
Restauriert und im Original: Der Pumuckl ist wieder da! 1.671
Sie verschwand vor Monaten aus Klinik: Wo ist die 14-jährige Joline? 2.334
Til Schweiger ist frisch verliebt und küsste 'ne Andere 2.069
Dieses dreijährige Wunderkind ist schlauer als 99,7 Prozent der Welt! 3.861
Schüler im syrischen Bürgerkrieg erschossen: Wurde er in den Tod geschickt? 2.692
"Tatort"-Star Miroslav Nemec: Zuwanderung? Nur so kann Integration auch wirklich gelingen 1.924
Wie Putin für Chaos bei PK von "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" sorgte 761
Sturmtief "Gloria" tobt schon seit Tagen: Mindestens neun Menschen tot 1.547
Frau von Lkw erfasst und tödlich verletzt 3.464 Update
Tod von Joseph Hannesschläger: Trauerfeier für "Rosenheim-Cop" 1.306
Tesla kracht in Baumarkt: Kundin stirbt unter den Trümmern 4.374
Leguane fallen zuhauf von Bäumen: Wetterdienst warnt! 2.589
Motiv Mordlust! Lebenslang für Kopfschuss-Killer 1.436
Beamte machen traurige Entdeckung hinter dieser Autotür 4.039
Polizei zieht Lkw auf der A45 aus dem Verkehr: Der Grund macht fassungslos 3.528
Greta Thunberg kommt für immer nach Hamburg 21.186
ICE steht nach Oberleitungs-Riss auf freier Strecke: 150 Menschen stecken fest 1.571
Seit Tagen vermisst: Julie (14) verschwand spurlos aus Jugendeinrichtung 1.703
Kleiner Junge (†3) im Fluss ertrunken? Nun steht fest, woran das Kind starb 7.026 Update
Ehe-Aus bei Manuel Neuer: Deshalb ist es mit seiner Nina vorbei 23.720
1. FC Köln: Kommt Höwedes, ein anderer oder gar keiner? 270
Schwerer Unfall: Schwangere geht bei Rot über die Ampel, Auto kann nicht mehr bremsen 13.604
Was ist in diesem Schlafzimmer passiert? 7.334
Erschreckender Fund in Bach: Frau entdeckt männliche Leiche 2.607
Nach tragischem Tod von Kleinkind (3): Zaun am Spielplatz wird verstärkt 2.074
Baby-Ziege wird mit menschlichem Gesicht geboren 11.601
Früher Landesvater Baden-Württembergs: Das ist der neue Job von Stefan Mappus 200
YouTube-Test: Was taugt die Sex-Puppe von Katja Krasavice? 5.779
Lkw kracht in Stauende und wird völlig zerstört 7.289
Nach mehreren anonymen Hinweisen: Razzia im Tierheim Süderstraße 4.017 Update