Polizist mit kochendem Nudelwasser übergossen

Augsburg - Ein 25-jähriger Polizist wurde von einem 57-Jährigen mit kochendem Nudelwasser übergossen.

Der Mann überschüttete den Beamten mit dem kochenden Wasser (Symbolfoto).
Der Mann überschüttete den Beamten mit dem kochenden Wasser (Symbolfoto).  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, wurde eine Streife am Dienstagnachmittag in die Wohnung einer 53-Jährigen gerufen, die zuvor einen Notruf absetzte und dabei angab, dass ihr 57-jähriger Partner sie geschlagen hätte.

Vor Ort in der Von-Hoesslin-Straße angekommen, trafen die Beamten auf das streitende Paar. Als die Polizisten den Mann der Wohnung verweisen wollten, reagierte dieser überaus aggressiv und weigerte sich der Aufforderung Folge zu leisten.

Plötzlich schöpfte der Mann kochendes Nudelwasser mit einer Tasse aus einem Topf auf der Herdplatte und schüttete dieses auf einen 25-jährigen Polizisten.

Der Beamte wurde an Gesicht, Hals und Oberkörper getroffen und musste mit Verbrühungen ersten und zweiten Grades im Krankenhaus behandelt werden.

Der Angreifer wurde indes gefesselt, wobei er sich vehement wehrte und die Polizisten beleidigte.

Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen wegen des dringenden Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung erlassen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: