Ideen für mehr Mobilität gesucht: Wer hier sitzt, der fährt mit

Augustusburg - Neue Wege zu mehr Mobilität sucht die Stadt Augustusburg. Ein Vorschlag für die örtlichen Bürgerprojekte kommt Bürgermeister Dirk Neubauer (47, SPD) da gerade recht: Kathrin Thiele aus Erdmannsdorf schlägt Mitfahrbänke für alle vor, die kein Auto haben.

Augustusburgs Bürgermeister Dirk Neubauer (47, SPD) sucht nach Ideen für mehr Mobilität.
Augustusburgs Bürgermeister Dirk Neubauer (47, SPD) sucht nach Ideen für mehr Mobilität.  © Sven Gleisberg

Die Idee: Wer eine Mitfahrgelegenheit zum Einkaufen oder Arztbesuch in Flöha oder Chemnitz sucht, setzt sich auf eine spezielle Bank, Autofahrer können sie mitnehmen.

"Guter Vorschlag", sagt Dirk Neubauer. "Allerdings brauchen wir ein System, das Autos und Fahrer identifiziert, wir brauchen Versicherungsschutz und eine Registrierung der Nutzer - am liebsten in einer Mitfahr-App."

Die Stadt sammelt noch bis Ende Juni Bürgervorschläge. Nutzer der Seite "meinaugustusburg.de" können die Ideen bewerten. Der Stadtrat wird auf einer Sondersitzung im August über die Bürgerprojekte abstimmen.

Vier Stühle, vier Mitfahrgelegenheiten in die Region - das wird in Augustusburg geplant.
Vier Stühle, vier Mitfahrgelegenheiten in die Region - das wird in Augustusburg geplant.  © privat

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0