Trotz Absage: Über 200 Biker stürmen Augustusburg

Augustusburg - Echte Männer hält nichts zurück: Stadt und Schlossbetriebe sagten am Donnerstag wegen über 50 Zentimetern Neuschnee und Lawinengefahr das diesjährige Motorrad-Wintertreffen auf der Augustusburg ab. Es kamen aber trotzdem über 200 Biker.

Trotz Panne: Martin Zimmermann (32, l.) und Timm Körner (25) aus Markneukirchen fuhren dennoch zur Augustusburg.
Trotz Panne: Martin Zimmermann (32, l.) und Timm Körner (25) aus Markneukirchen fuhren dennoch zur Augustusburg.  © Maik Börner

"Unsere Jugendherberge ist voll belegt, es sind 150 Motorradfahrer da", sagt Mitbetreiber Sebastian Wölfel (39). Die Unterkunft im Schlosshof bot den Bikern Komplettverpflegung, Abendprogramm und Glühwein.

Im Innenhof "wärmt" sich Roman (44) an einem Bier. "Wir sind am Donnerstag um halb drei losgefahren und kamen hier abends ohne Pannen an", so der unerschrockene Motorradfahrer aus Dobbertin (Mecklenburg-Vorpommern). Er kommt jedes Jahr zum Wintertreffen, ließ es auch diesmal nicht ausfallen.

Ganz so pannenfrei lief es nicht für die Markneukirchner Martin Zimmermann (32) und Timm Körner (25).

Martin: "Ich bin sonst immer mit meiner MZ hier gewesen. Aber sie hat diesmal die Strecke wegen dem vielen Eis nicht geschafft." Sein Kumpel Timm setzte gleich auf wetterfeste Russen-Power.

Bei ihnen greifen die Biker zu: Auch Teilehändler hielten von der Wintertreffen-Absage nichts.
Bei ihnen greifen die Biker zu: Auch Teilehändler hielten von der Wintertreffen-Absage nichts.  © Maik Börner

"Ich habe mir vor einem Jahr extra eine 750-Kubik-Ural für solche Fälle gekauft", sagt der Instrumentenbauer.

Die beiden Vogtländer campten am Steinbruch, hatten auch einen aus einem Feuerlöscher gebastelten Ofen dabei.

Das Gelände am steilsten Hang der Augustusburg war am gestrigen Samstag gut besucht, auch Teilehändler boten ihre Waren feil. Stadt und Schlossbetriebe sorgten dafür, dass es trotz des offiziellen Wintertreffen-Ausfalls eine Notvariante für campende Motorradfahrer samt Imbiss und Getränkewagen gab.

Auch nicht wenige Schaulustige schlenderten über die Zufahrtswege und den Campingplatz, Parkplätze waren rar.

Tolle Maschninen, harte Kerle: Biker bei der Abreise vom Campingplatz, viele kamen schon am Donnerstag.
Tolle Maschninen, harte Kerle: Biker bei der Abreise vom Campingplatz, viele kamen schon am Donnerstag.  © Maik Börner
Ein Bild aus besseren Tagen: So schön kann es auf der Augustusburg im Winter sein.
Ein Bild aus besseren Tagen: So schön kann es auf der Augustusburg im Winter sein.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0