Feuerwehr rettet verirrten Rehbock aus Hafenbecken

Aurich - Da hatte der junge Rehbock aber Glück im Unglück! Das Tier hatte sich am Karfreitag im Auricher Hafenbecken verirrt.

Feuerwehrleute kümmern sich nach der Rettung um den Rehbock.
Feuerwehrleute kümmern sich nach der Rettung um den Rehbock.  © Handout/kreisfeuerwehrverband-aurich.de/dpa

Dabei konnte sich das Tier aus eigener Kraft nicht aus dem kalten Nass befreien.

Die Rettung der Kreisfeuerwehr Aurich wurde am Morgen alarmiert, weil sich ein junger Rehbock in das Hafenbecken der Stadt verirrt hatte.

Vorsichtig pirschten sich die Einsatzkräfte an das verängstigte Tier heran und zogen es mit einem behutsamen Griff aus dem Wasser, wie die Feuerwehr am Karfreitag mitteilte.

An Land kümmerten sich die Feuerwehrmänner um das vom Wasser durchnässte Jungtier.

Anschließend wurde der Rehbock einem Tierarzt übergeben, der ihn vorübergehend in seine Obhut nahm.

Die ostfriesischen Feuerwehrleute hatten mit der Rettung am Karfreitag ihre tägliche gute Tat mit vollem Einsatz vollbracht.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0