Mit dem T4 nach Montenegro, doch Diebe klauen seinen Rallye-Bus

Dresden - Schon im Winter freute sich Maximilian Kunze (23) auf den Sommer, denn da wollte er mit Freunden bei der "Garbage Run"-Rallye nach Montenegro starten. Doch am Wochenende klauten Diebe seinen Wagen dafür.

Maximilian Kunze (23) muss jetzt wohl auf die Rallye-Teilnahme verzichten.
Maximilian Kunze (23) muss jetzt wohl auf die Rallye-Teilnahme verzichten.  © Ove Landgraf

Die "Garbage Run" hat ganz spezielle Regeln: "Man darf nur mit einem Auto teilnehmen, dass 500 Euro gekostet hat, noch über den TÜV gekommen ist und vor dem Jahr 2000 gebaut wurde", erklärt er.

"Außerdem darf man nur in dem Auto schlafen. Die Strecke geht von Salzburg bis nach Montenegro, am 23. August wäre es losgegangen.

Doch nun ist der 17 Jahre alte Wagen plötzlich weg. "Er stand vor der Werkstatt eines Kumpels, wir wollten noch eine Dachgalerie anbauen und ihn vorbereiten", sagt Kunze traurig. "Nun ist er gestohlen. ich glaube nicht, dass wir nochmal einen geeigneten Wagen bis zum Sommer finden.

Trotzdem hofft er das Gefährt nochmal wieder zu finden, bietet 500 Euro Belohnung für den entscheidenden Hinweis.

Falls Ihr etwas gesehen habt, meldet Euch bei ihm unter: maxkunze35@icloud.com

Mit alten, billigen Autos muss die Strecke zwischen Salzburg und Montenegro absolviert werden.
Mit alten, billigen Autos muss die Strecke zwischen Salzburg und Montenegro absolviert werden.  © privat
Diesen Volkswagen T4 stahlen Autodiebe in Dresden-Weißig.
Diesen Volkswagen T4 stahlen Autodiebe in Dresden-Weißig.  © privat

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0