Narumol durfte ihrer Schwester keine Niere spenden, nun ist sie tot

Bayern - Narumols jüngere Schwester (†40) verstarb Ende Oktober an Nierenversagen. Eine Spenderniere hätte ihr das Leben retten können. Helfen konnte die Thailänderin Narumol (54) ihr aber nicht. Der Grund: Sie ist Raucherin. Jetzt macht sie sich schwere Vorwürfe.

Narumol wurde durch "Bauer sucht Frau" bekannt.
Narumol wurde durch "Bauer sucht Frau" bekannt.  © Screenshot/Instagram/narumolofficial

Narumol (54), bekannt und beliebt als quirlige und erfolgreiche Teilnehmerin der RTL-Reality Show "Bauer sucht Frau", hatte ihre kranke Schwester für eine bessere Behandlung sogar extra nach Deutschland geholt. Drei Jahre wurde die Nierenkranke Schwester mit wöchentlichen Dialysen behandelt. Letztendlich hätte aber nur noch eine Nieren-Spende geholfen.

Narumol hatte ihrer Schwester schon Hoffnungen gemacht und sich als Spenderin bereit erklärt. Aber dann der Schock: Ärzte verweigerten die Organspende. Narumol selbst musste ihrer kranken Schwester die schlimme Nachricht überbringen.

Wie sie unter Tränen in einem Interview mit "RTL"erzählte, konnte sie ihrer eigenen Schwester nicht das Leben retten, weil sie unter anderem selbst daran schuld war.

"Ich nehme Blutdruckmedikamente und Blutverdünner nach meinem Verdacht auf einen Schlaganfall. Manchmal rauche ich eine Zigarette - obwohl ich das natürlich nicht mehr dürfte. Aber daher kam ich als Nierenspenderin nicht mehr infrage", begründet Narumol gegenüber "RTL".

Infrage für eine Spende kommen nur kerngesunde Menschen.

Ende Oktober wurde ihre Schwester dann von ihrem Leid "erlöst", wie die Thailänderin selbst in einem Interview mit "Das Neue Blatt" sagt. Vorwürfe macht sie sich aber natürlich trotzdem.

Mehr zum Thema Bauer sucht Frau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0