Aus für den Coffee-to-go-Becher? Das will Stuttgart gegen "Ex-und Hopp-Gesellschaft" tun 167
Verrückte Konstellation: In der 1. Bundesliga gibt es keine Übermannschaft! Top
Herunterfallende Dachziegel und Schwelbrand: Schulleitung macht Grundschule dicht Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level Anzeige
Mann greift Kopftuch-Frau an und tritt ihr in den Bauch: Jetzt ermittelt der Staatsschutz! Neu
167

Aus für den Coffee-to-go-Becher? Das will Stuttgart gegen "Ex-und Hopp-Gesellschaft" tun

80.000 Wegwerfbecher pro Tag in Stuttgart: Jetzt will Stadt etwas dagegen unternehmen

Stuttgart will den Coffee-to-go-Bechern einen Riegel vorschieben, denn für Oberbürgermeister Fritz Kuhn sind sie Symbol für die Ex-und-Hopp-Gesellschaft.

Stuttgart - Für Stuttgarts Oberbürgermeister ist der Coffee-to-go-Becher ein Symbol für die "Ex-und-Hopp-Gesellschaft". Milliardenfach benutzt, landen sie auf dem Müll und können nicht recycelt werden. Nun will Stuttgart dem einen Riegel vorschieben. Andere Städte sind da weiter.

Oberbürgermeister von Stuttgart Fritz Kuhn.
Oberbürgermeister von Stuttgart Fritz Kuhn.

Kaufen, Trinken, Wegschmeißen. Hunderttausendfach greifen Kaffeetrinker in Deutschland zu - und werfen den Becher danach in den Müll. Rund 2,8 Milliarden Einwegbecher landen auf diese Weise Jahr für Jahr in Deutschland im Abfall, im Gebüsch oder auf der Straße.

In Stuttgart allein sind es etwa 80.000 Stück - täglich. Mit einem Pfandbecher will die Stadt gegen diese Müll-Flut beim schnellen Kaffee unterwegs angehen. Ähnliche Systeme verschiedener Anbieter gibt es bereits in Baden-Württemberg, unter anderem in Schwäbisch Hall, Freiburg, Heidelberg und am Bodensee.

Der Einwegbecher sei "ein Symbol für eine Ex-und-Hopp-Gesellschaft" und ein Problem im öffentlichen Raum, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) bei Ankündigung des Systems in der Landeshauptstadt. "Entweder vermüllen achtlos weggeworfene Becher Parks oder Grünanlagen, oder sie verstopfen öffentliche Abfalleimer, weil sie sperrig sind." Der Einwegbecher sei "ein Symbol für eine Ex-und-Hopp-Gesellschaft".

Am geplanten Kreislaufmodell des Anbieters Recup nehmen auch in Stuttgart vor allem Cafés oder Bäckereien teil. Wer seinen Kaffee unterwegs trinken möchte, bestellt ihn im Mehrweg- statt im Einwegbecher und hinterlegt ein Euro Pfand, das es gegen den leeren Becher zurückgibt in einem der beteiligten Betriebe. Die Becher werden vor Ort gereinigt und anschließend direkt wieder eingesetzt.

Wie in anderen Kommunen auch, gibt es den Pfandbecher in Stuttgart in einer eigenen Städte-Edition. Darauf zu sehen sind die Wahrzeichen der Stadt wie der Fernsehturm, die Stiftskirche oder das Mercedes-Benz- und Porsche-Museum.

Ein weggeworfener Coffee-to-go-Becher auf dem Boden.
Ein weggeworfener Coffee-to-go-Becher auf dem Boden.

"Generell sind wir sehr zufrieden mit der Situation in Baden-Württemberg", sagt Stefanie Mühleder von Recup (München). Städte-Kooperationen gebe es im Südwesten mit Ulm/Neu-Ulm, Heidelberg, dem Allgäu, der Bodensee-Region und Böblingen. Deutschlandweit arbeitet Recup mit 27 Städten oder Regionen zusammen, die Becher werden nach Angaben Mühleders in 3100 Stationen angeboten.

Freiburg ist zufrieden mit seinem vor drei Jahren eingeführten eigenen Angebot, dem "FreiburgCup". "Der Becher hat gerade bei jüngeren Leuten einen hohen Stellenwert", sagt Dieter Bootz, der Sprecher der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF). Erfolgreich sei er vor allem in Szene-Cafes, im Uniklinikum und an den Hochschulen, während Kaffeetrinker in Bäckereifilialen eher noch zum Einwegmodell griffen.

Wichtig sei, dass Kunden von Verkäufern in einem der rund 1170 Teilnehmerläden angesprochen würden auf das Angebot, sagt Bootz. Eine weitere Erfahrung: Nicht selten wird der Becher nicht zurückgegeben, sondern in der eigenen Küche eingesetzt, oft auch von Touristen als Souvenir gekauft. "Von den 32.000 bislang in Umlauf gebrachten Bechern sind das vielleicht 10 bis 15 Prozent." Bislang hätten sich aber die großen Kaffeeanbieter wie McDonalds oder Starbucks in Freiburg noch nicht dem Pfandsystem angeschlossen.

In Heidelberg ist das anders: "Bei uns bieten 30 Betriebe den Becher an, darunter auch McDonalds", heißt es bei der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung. Vom Interesse der Heidelberger am Pfandsystem sei die Stadt überrascht.

Seit dem Sommer des vergangenen Jahres nimmt auch der Landkreis Schwäbisch Hall am Pfandsystem des Anbieters "Recup" aus München teil. Allein im Landkreis Hall landeten jährlich schätzungsweise 6,5 Millionen Coffee-to-go-Becher im Müll, teilt die Verwaltung mit. Durch das Pfandsystem würden Ressourcen und CO2 eingespart, das Abfallaufkommen reduziert.

Denn Einwegbecher sind nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe vielleicht komfortabel, sie sind aber kaum recycelbar und müssen verbrannt werden. Außerdem werden bei der Produktion Ressourcen wie Holz und Erdöl eingesetzt, aber nur für eine Viertelstunde verwendet. Die Herstellung braucht zusätzlich Energie und Wasser, Chemikalien kommen auch zum Einsatz.

Damit der Pfandbecher umweltfreundlich wird, muss allerdings laut Umweltbundesamt eine Bedingung erfüllt sein: Mindestens zehn Mal, besser öfter, müssen die Becher wiederverwendet werden. Für den Klimaschutz sollte es sogar mehr als 50 Mal sein. Einen Einweg-Deckel dürfen sie nicht haben, der verdirbt die Bilanz.

Fotos: DPA

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 3.288 Anzeige
Meine Meinung: "Muschi"-Strafe für VfB-Spieler Badstuber-Strafe muss wehtun! Neu
Most-Wanted-Frauen: Europol startet kreative Kampagne Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 5.587 Anzeige
Trägt Schlagersängerin Vanessa Mai im neuen Video keine Unterwäsche? Neu
Unzufrieden: Zuschauer ohrfeigt Teenager bei Fußballspiel Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 3.425 Anzeige
Porno-Zwerg droht Knast: Als ihr Freund sie betrügt, sieht sie rot Neu
Hoeneß mit schlechten Nachrichten: Süle kann EM "total vergessen" Neu
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... Anzeige
Paar will in den Urlaub fliegen, doch die Security findet im Koffer etwas Ungewöhnliches Neu
Tim Bendzko im Riverboat über ekligsten Karriere-Moment: "Ich war völlig fertig" Neu
Der Tag nach dem Flugbegleiter-Streik: So viele Flüge fielen aus Neu Update
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! Anzeige
Pfleger soll Patienten bestohlen und ermordet haben: Jetzt kommt er vor Gericht Neu
BVB-Youngster muss diese Mega-Strafe zahlen! Wie geht's jetzt weiter mit Sancho? Neu
Til Schweiger hetzt gegen Tatort-Kollegen Neu
Kind stürzt aus zweitem Stock und fällt in eine fahrende Rikscha! 518
Motsi Mabuse völlig aufgelöst: Tränen-Drama bei Briten-"Let's Dance" 1.449
Zugbrand mit Hunderten Freiburg-Fans in Berlin: Waren Pyro-Fackeln schuld? 1.387
Wer reitet denn hier? Erkennt Ihr diese blonde TV-Moderatorin? 1.003
Feuer zerstört Mercedes von Radio-Star Steffen Lukas 14.569
Rauchbomben gezündet: Aktivisten blockieren Schlachthof 1.432
Hat YouTuber Adlersson Unterlagen des Kannibalen Armin Meiwes?! 1.962
Polizistin sucht nach Drogen und zieht Frau blutigen Tampon heraus 2.792
Sind Winterreifen Pflicht? Die Mehrheit der Deutschen kennt die Antwort nicht 2.047
Ex-Bachelor-Kandidatin: So sieht ihr Traummann aus! 576
Warnschilder ignoriert: Mann treibt auf Eisscholle hinaus, dann muss er richtig zittern! 1.121
Bas Dost über Social Media: "Was ich in meiner Freizeit mache, geht die Leute nichts an" 890
Luxus-Ferrari brennt aus, Besitzer überrascht mit Verkaufspreis 6.141
Was tun, wenn mein Hund ein Giftköder gefressen hat? 838
Leipziger meldet Luxus-Yacht als gestohlen, dann kommt alles anders 2.983
Diesen Beauty-Eingriff bereut Bachelor-Babe Janina Celine zutiefst 1.452
Dieser Autofahrer hatte tausende Schutzengel 3.212
Let's Dance: Krasse Verwandlung bei Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova 4.565
Mann soll Nachbarin brutal ermordet und Leiche in Rollkoffer versteckt haben 1.504 Update
The-Voice-Hammer! GNTM-Kandidatin Sally fliegt raus, doch dann kommt Mark Forster ins Spiel 2.918
Mutter geschockt, als sie sieht, was Einbrecherin mit ihrem Sohn (2) macht 3.633
Oliver Pocher strippt für seine Amira: Dieser Tanz ist Sex pur... 1.350
Mann mit Down-Syndrom zeugt Sohn: So geht es diesem heute 10.365
Hier wurde schon dutzenden missbrauchten Kindern geholfen 44
Narkosearzt soll Patienten mit Hepatitis angesteckt haben: Ermittlungen laufen 223
Kaum Fang im Netz: Wie geht es weiter mit den Bodensee-Fischern? 138
Koks-Taxis im Fokus der Polizei: Über 30 Verfahren in den letzten sechs Monaten! 233
Motorradfahrer prallt frontal gegen Baum: Tot! 627
Mann will Polizei austricksen, denkt aber nicht an sein Tattoo 2.580
Studenten müssen Kartons auf ihren Köpfen tragen 1.753
Deshalb sind die Titelseiten dieser Zeitungen geschwärzt 1.080
"Die Addams Family" ist völlig abgedreht! Schräger Humor vom Feinsten 335
Ford Mustang GT bei Unfall zerstört 813 Update