Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

1.896
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

1.618

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

1.852

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.138
Anzeige
99

Aussage gegen Aussage: Keine Einigung bei Tönnies in Sicht

Auch die Zeugenvernehmung im Tönnies-Streit konnten keine Klärung bringen. Es steht weiter Aussage gegen Aussage.
Clemens (links) und Robert Tönnies werden sich einfach nicht einig!
Clemens (links) und Robert Tönnies werden sich einfach nicht einig!

Bielefeld - Im seit Jahren geführten Streit um die Macht in Deutschlands größtem Fleischbetrieb steht weiterhin Aussage gegen Aussage.

Das Landgericht Bielefeld vernahm am Montag in einem der zentralen Streitpunkte mehrere Zeugen (TAG24 berichtete). Dabei ging es um das umstrittene Wettbewerbsverbot für Konzernchef Clemens Tönnies.

Der hatte ab 1998 auf eigene Rechnung den Würstchenproduzenten "Böklunder" unter dem Dach der "Zur Mühlen Gruppe" übernommen. Sein Neffe und Mitgesellschafter Robert Tönnies - beide halten heute 50 Prozent am Konzern - wirft seinem Onkel deshalb den Aufbau eines Schattenreiches vor.

Er fühlt sich hintergangen und fordert von Clemens Tönnies einen einst geschenkten 5-Prozent-Anteil am Tönnies-Konzern zurück. Umstritten ist, ob bei einem Notartermin an Heiligabend 2002 das Wettbewerbsverbot für den Onkel gestrichen wurde.

So schilderte es im Zeugenstand Notar Horst Dieter Swienty. Roberts Bruder, der wie sein Onkel Clemens heißt, bestritt diese Darstellung. Ihm und seinem Bruder seien die Folgen der Urkundenänderungen anders erklärt worden.

Sie seien davon ausgegangen, dass sich das Wettbewerbsverbot auf Geschäftsführerposten innerhalb des Konzern bei Schwester-Firmen bezogen hätten. "Das hätte ja auch keinen Sinn gemacht", sagte Clemens Tönnies (41).

Licht ins Dunkel hätte noch Josef Schnusenberg bringen können. Der ehemalige Steuerberater des Tönnies-Konzerns war ebenfalls als Zeuge geladen. Er meldete sich kurzfristig krank und erschien nicht vor Gericht.

Schnusenberg war nicht nur Steuerberater, sondern auch Testamentsvollstrecker für den 1994 verstorbenen Firmengründer Bernd Tönnies. Er vertrat viele Jahre die Interessen der beiden Söhne und Erben Clemens und Robert.

Vor Gericht streiten sich Clemens Tönnies (60) und Robert (38) seit rund fünf Jahren um die Macht. Im Hauptverfahren geht es seit November 2014 um den Widerruf einer 5-Prozent-Schenkung.

Sollte das Landgericht Bielefeld Roberts Argumentation folgen, würde das Machtverhältnisse zu seinen Gunsten kippen. Mit 55 Prozent würde er die Mehrheit an dem Konzern mit 5,6 Milliarden Euro Umsatz (2015) halten.

Fotos: DPA

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

5.216

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

2.993

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

5.974

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

8.740

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

4.306
Anzeige

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

3.417

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

6.617

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.587
Anzeige

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

1.375

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.102

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

3.722

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

3.318

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

5.868

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

3.074

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

5.467

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

3.505

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

7.670

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

3.089

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

6.255

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

10.195

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.102

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.943

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

5.034

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

7.266

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

7.415

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.556

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.615

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

25.120

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

15.290

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

10.918

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.403

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.546

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

6.582

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.416

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.829

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.736

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

2.570

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

821

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.208

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.913

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.315

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.380