Ein Jahr nach Aufstiegsrandale: Erneut Ausschreitungen in Magdeburg

Magdeburg - Ein Jahr nach den Aufstiegsrandalen in Magdeburg ist es in der Nacht zu Freitag auf dem Hasselbachplatz wieder zu einem großen Polizeieinsatz gekommen.

Auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg ist es in der Nacht zu Freitag wieder zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurde ein Verdächtiger festgenommen.
Auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg ist es in der Nacht zu Freitag wieder zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurde ein Verdächtiger festgenommen.  © Tom Wunderlich

Nach ersten Informationen waren dort gegen 1.35 Uhr mindestens zwei Personengruppen aneinandergeraten. Dabei soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein.

Als die ersten Polizeikräfte anrückten, verlagerte sich die Schlägerei vor einen Imbiss in der Otto-von-Guericke-Straße. Dabei flogen sogar Tische und Stühle durch die Gegend. Unter dem Einsatz von Pfefferspray und körperlichem Zwang wurden die Gruppen getrennt.

Der mutmaßliche Tatverdächtige mit dem Messer wurde festgenommen. Auch drei weitere Männer mussten in Gewahrsam genommen werden.

Mindestens zwei Personen wurden leicht verletzt, einer davon durch den Einsatz von Pfefferspray.

Bis zu 25 Streifenwagen waren an dem Einsatz beteiligt.

Am Rande des Einsatzes kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung in der angrenzenden Einsteinstraße. Die Ermittlungen laufen in beiden Fällen.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.  © Tom Wunderlich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0