Australian Open: Novak Djokovic siegt zum 7. Mal Down Under

Melbourne - Er ist der neue Rekord-Champion! Der Serbe Novak Djokovic (31) hat sich zum sage und schreibe siebten Mal am Sonntag den Titel bei den Australian Open gesichert. Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste setzte sich klar in drei Sätzen mit 6:3, 6:2, 6:3 gegen den Zweiten Rafael Nadal (32) durch.

Novak Djokovic sicherte sich mit einem klaren Sieg über Rafael Nadal seinen 15. Grand-Slam-Titel.
Novak Djokovic sicherte sich mit einem klaren Sieg über Rafael Nadal seinen 15. Grand-Slam-Titel.  © Imago

Der Serbe hatte sich bereits 2008, 2011, 2012, 2013, 2015 und 2016 den Titel Down Under gesichert. In den vergangenen beiden Jahren stemmte der Schweizer Roger Federer den Pokal in die Höhe.

Mit dem siebten Triumph ist der Weltranglisten-Erste der alleinige Rekordsieger vor Federer und Roy Emerson.

Djokovic legte einen Blitzstart hin, fegte bei einer 3:0-Führung förmlich über Sandplatz-König Nadal hinweg und sicherte sich den ersten Durchgang mit 6:3.

Im zweiten Satz wurde es noch deutlicher. Djokovic spielte souverän, nutzte seine Chancen konsequent und Nadal leistete sich zu viele Fehler, um den Fuß ins Match zu kriegen. Mit 6:2 ging der Durchgang noch deutlicher an den Serben als der erste.

Und auch im dritten Satz des best-of-five-Matches gelang dem 31-Jährigen ein frühes Break zum 2:1. Beim Stand von 2:3 und 40:30 aus Nadals Sicht, hatte der Spanier den Breakball, konnte ihn nicht nutzen und Djokovic zog den Kopf mit der 4:2-Führung aus der Schlinge. Es folgte ein umkämpftes Aufschlagspiel, das der Serbe trotz 0:15 und Einstand mit einem Netzroller-Volley für sich entschied.

Rafael Nadal fand in den ersten beiden Sätzen nicht zu seinem Rhythmus.
Rafael Nadal fand in den ersten beiden Sätzen nicht zu seinem Rhythmus.

Schließlich breakte er Nadal erneut und holte sich so den Sieg sowie den Rekord.

Der Unterlegene Nadal würdigte in seiner Dankesrede die unglaubliche Leistung von Djokovic. "Auch, wenn heute Abends nicht mein bester Tage war. Es waren zwei sehr wichtige Wochen für mich. Ich habe im vergangenen Jahr harte Momente erlebt, seit den U.S.Open hatte ich kein Match mehr bis zur ersten Runde hier bestritten, also ist das hier ein emotionaler Moment für mich", sagte der Spanier.

Er versprach, dass er weiter kämpfen wird und erneut zu den Australian Open zurückkehren wird, um nach 2009 den Titel noch ein zweites Mal zu gewinnen.

Im Anschluss bekam Djokovic, der seinen insgesamt 15. Grand-Slam-Titel feierte, von Tennis-Legende Ivan Lendl (58), der aktuell den Deutschen Alexander Zverev bereut. Der Serbe hat ebenfalls eine harte Zeit hinter sich, musste sich im Februar 2018 einer Operation am Ellbogen unterziehen und hätte nicht gedacht, dass er ein Jahr später der Rekordchamp werden würde.

"Trophäen sind noch wertvoller, wenn man sie mit den Menschen teilen kann, die man am meisten liebt. Und ich liebe sie genauso wie meine zwei Brüder und meine ganze Familie über alles", sagte Djokovic unter Tränen in Hinblick auf seine Ehefrau Jelena (32) und seine beiden Kinder Stefan (4) und Tara (1).

Novak Djokovic feierte seinen siebten Triumph bei den Australian Open.
Novak Djokovic feierte seinen siebten Triumph bei den Australian Open.  © Imago

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0