Katholische Schule muss neue Statue verhüllen: Das ist der Grund

Viele Augenzeugen sahen in der Szenerie etwas anstößiges.
Viele Augenzeugen sahen in der Szenerie etwas anstößiges.

Adelaide/Australien - Die Statue vom heiligen St. Dominic war gerade erst frisch auf dem Hof der Blackfriars Priory School aufgestellt worden, doch bereits eine Woche später verhüllt ein schwarzes Tuch das Denkmal. Was war passiert?

Die katholische Knabenschule im australischen Adelaide war stolz auf ihre neue Statue. Sie zeigte den in Spanien geborenen Heiligen aus dem 12. Jahrhundert. Neben ihm steht ein kleiner, steinernder Junge, dem ein Brot gereicht wird.

Auf viele Augenzeugen wirkt die Szenerie allerdings ganz anders. "Wer hat das entworfen, genehmigt und aufgestellt - hat denn keiner Augen im Kopf?!", fragt ein Kritiker entrüstet.

Doch es gibt auch jene, die den Streit um das Denkmal nicht nachvollziehen können: "Ganz im Ernst, was gibt’s denn daran auszusetzen?", wundert sich eine Userin. "Er gibt dem Jungen nur ein Laib Brot."

Ein anderer erklärt, dass die Statue leicht mit den Missbrauchs-Vorwürfen innerhalb der katholischen Kirche in Verbindung gebracht werden könnte. Die Schule reagierte mittlerweile und hat neben dem schwarzen Tuch auch eine Sichtschutz-Wand um den Heiligen aufgestellt. Man untersucht den Vorfall, erklärt ein Sprecher.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0