Wegen Dschungel-Verletzung: Gestürzte RTL-Moderatorin leidet sehr

Susanna Ohlen (32) stürzte im Dschungelcamp und leidet nun.
Susanna Ohlen (32) stürzte im Dschungelcamp und leidet nun.

Australien - Die Dschungel-Show "Ich bin ein Star holt mich hier raus" neigt sich langsam dem Ende entgegen. Eine Person wird das Camp in trauriger Erinnerung behalten.

RTL-Moderatorin Susanna Ohlen (32) stürzte kurz nach dem Start der aktuellen Staffel mit ihrem Longboard im australischen Busch und zog sich eine schwere Verletzung zu (TAG24 berichtete). Nach ihrem doppelten Bruch des Sprunggelenks musste sie eine mehrstündige OP überstehen. Doch auch danach war die Leidenszeit für die 32-Jährige nicht beendet, musste sie doch einen Rollstuhl benutzen, um sich wieder fortbewegen zu können.

Und auch jetzt scheint die Verletzung noch an ihr zu nagen. Auf Instagram lud die TV-Dame einen Schnappschuss hoch, der ihre aktuelle Gefühlslage treffend beschreibt.

"Wie gern +oft würd’ ich grad die Zeit zurückdrehen!!! z.B zu diesem ??herrlichen Moment. Aber das geht nicht! Um so mehr heißt es: DANKBAR ?? SEIN FÜR DAS, WAS IST & VERTRAUEN IN DAS, WAS KOMMT ?", schreibt Ohlen, die damit in Erinnerungen schwelgt. Angesichts der folgenden Hashtags kann sie damit nur ihre schlimme Verletzung meinen. "#wehmütig #allesandersalsgedacht #missmyjob #bettstattabenteuer #neueherausforderungen #geplatzteträume #schicksal", die Moderatorin leidet offensichtlich, weil sie nicht moderieren kann, sondern das Bett hüten muss.

Doch wie immer kann sich die Gestürzte auf ihre zahlreichen Fans verlassen. "Halte durch, die Zeit vergeht!", "Ich fühle mit dir" "Beste GMD Moderatorin" erhält die Blondine ganz viel Zuspruch. Sie selbst kündigt zudem ihre "Guten Morgen Deutschland"-Rückkehr für den 19. Februar an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0