11 Monate alte Tochter liegt im Sterben: Vater hat dringende Bitte!

Melbourne (Australien) - Jay and Dee Windross machen gerade wohl die schlimmste Zeit in ihrem Leben durch. Ihre erst 11 Monate alte Tochter liegt im Sterben. Doch jetzt kam es noch schlimmer für die Familie.

Die 11 Monate alte Tochter liegt im Sterben.
Die 11 Monate alte Tochter liegt im Sterben.  © Screenshot/Facebook/Jay Windross

Die beiden waren einkaufen, als Dee ihr Handy auf der Kunden-Toilette liegen ließ. Danach steckte es offenbar jemand ein, nun ist es verschwunden.

Für die Familie ist das besonders schlimm, da auf dem Samsung-Handy dutzende Fotos ihrer Tochter Amiyah sind. Jay Windross hat jetzt einen Aufruf auf Facebook gestartet.

"Unserer 11 Monate alten Tochter auf der Intensivstation geht es immer schlechter und sie verbringt gerade die letzten Tage mit uns und dieses Telefon enthält alle Momente mit ihr", schreibt der Australier auf dem sozialen Netzwerk.

Weiter schreibt er, dass er dem jetzigen Besitzer sogar Geld zahlen würde, wenn dieser das Telefon zurückbringt. "Es werden keine Fragen gestellt. Niemand wird nachtragend sein."

Er bietet sogar an, dass derjenige das Handy behalten kann, hauptsache die Fotos werden gesichert. "Was auf diesem Telefon drauf ist, ist mehr wert als alles andere in unserem Leben."

Innerhalb weniger Stunden wurde der Facebook-Beitrag über 105.000 Mal geteilt. Die Polizei wollen sie aus diesem Fall heraushalten. Derjenige, der das Handy hat, soll so wenig Stress wie möglich haben.

Seit ihrer Geburt kämpft das kleine Mädchen um ihr Leben. Aber die Ärzte wissen nicht, was genau sie hat. "Sie ist knapp 330 Tage alt und hat schon fast 200 Tage im Krankenhaus verbracht", erzählte Windross jetzt in einem Interview mit "Herald Sun".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0