"Langweilig", "Flopcamp"? Dschungel-Quoten sinken immer mehr

Die Schatzsuche sollte für neuen Zündstoff sorgen. Die Kandidaten sollten sich gegenseitig einschätzen.
Die Schatzsuche sollte für neuen Zündstoff sorgen. Die Kandidaten sollten sich gegenseitig einschätzen.  © MG RTL D / Stefan Menne

Australien - Liegt's an den Z-Promis, die keiner kennt? Die Dschungel-Einschaltquoten sind so tief im Keller wie schon seit Jahren nicht mehr. RTL sollte sich darüber ernsthafte Gedanken machen.

Am Sonntag schalteten bei "ich bin ein Star - holt mich hier raus" 5,90 Millionen Zuschauer ein, am Montag waren es nur noch 5,14 Millionen. Diese Quoten bescheren dem Sender die schwächste Staffel seit 2009.

Zum Vergleich: Während der Dschungel-Auftakt am Freitag in den Jahren 2017 (7,36 Mio) und 2016 (7,68 Mio) noch wesentlich mehr Besucher vor die Fernseher lockten, waren es in diesem Jahr lediglich 6,49 Mio.

Doch woran liegt's? Tatsache ist, dass sich im Vorfeld viele Zuschauer über die Bekanntheitsgrade der diesjährigen Teilnehmer aufgeregt haben.

Vor allem der jüngeren Generation sind Kandidaten Sydney Youngblood, Tina York und Sandra Steffl ein Fremdwort.

Matthias musste bisher alle Dschungelprüfungen absolvieren.
Matthias musste bisher alle Dschungelprüfungen absolvieren.  © MG RTL D

So richtig erzählt aus ihrem Leben haben die meisten auch noch nichts. Lediglich Model Giuliana Farfalla plauderte über ihre Geschlechtsumwandlung (TAG24 berichtete). Intime Geständnisse von anderen Kandidaten fehlen bislang. Oder Geständnisse, die wirklich neu sind. Denn beispielsweise hat Tatjana Gsell ihre Geschichte rund um ihren toten Ex-Mann schon in zahlreichen Interviews mehrfach erklärt.

Auch zu richtigen Reibereien ist es noch nicht gekommen. Selbst das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwig macht sich über die gähnende Langeweile im Camp lustig.

Will RTL die Quoten wieder nach oben treiben, sollten sich die Macher ordentlich was einfallen lassen, um die Kandidaten bei Laune zu halten.

Ein Anfang machte da die Schatzsuche am Montag, bei der sich die Kandidaten selbst einschätzen sollten. Wer ist bekannter, wer ist dümmer? Das sorgte zumindest bei Schwester Jenny Frankhauser für Provokation, denn von ihren Mitcampern wurde sie in der Kategorie Intelligenz ganz weit hinten eingeordnet.

Ob diese Störfeuer endlich die Quoten steigern können, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Wenn da nicht schon der letzte Zuschauer eingeschlafen sein sollte.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Du hast Tag 4 verpasst? Macht nichts - >> hier steht alles Wichtige!

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0