Mann vergewaltigt Zwilling seiner Frau: Er behauptet, er hätte sie verwechselt

Die Frau wurde von Mann ihrer Zwillingsschwester missbraucht. (Symbolbild)
Die Frau wurde von Mann ihrer Zwillingsschwester missbraucht. (Symbolbild)  © 123RF

Melbourne- Ein 24-Jähriger aus Melbourne wurde zu vier Jahren Haft verurteilt, nachdem er den Zwilling seiner Frau vergewaltigt hat. Der Australier wehrt sich allerdings gegen die heftigen Vorwürfe. Er schwört, er habe die Frau mit seiner Freundin verwechselt.

Das Opfer hatte nach dem Aus ihrer eigenen Beziehung bei ihrer Zwillingsschwester und dem 24-Jährigen gewohnt. Sie schlief am Tag des Übergriffs im Gästezimmer, als der Mann hereinkam, um mit ihr zu reden. Wenig später zog er sie aus und vergewaltigte sie laut der Daily Mail.

Nach dem schrecklichen Vorfall rief der Mann seine Frau an und erklärte, dass er ihre Schwester missbraucht hätte. Bei der Polizei sagte er anschließend aus, dass es dabei zu einer schwerwiegenden Verwechslung gekommen war.

Doch die Ermittler sehen das ganz anders und verurteilten ihn für vier Jahre Gefängnis. Ihnen war bei den Untersuchungen vor allem eins aufgefallen: "Bizarr ist, dass er mit dem Opfer etwa eine Stunde lang über seine Frau geredet hatte".

Das Vergewaltigungsopfer kämpft seit dem Vorfall mit psychischen Problemen. Sie wollte sich sogar schon mehrmals umbringen. "Alles, was ich mir immer gewünscht hätte, war, dass er sich entschuldigt und zugibt, was er mir angetan hat", erklärt sie.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0