Frau geht zum Haareschneiden und kommt mit unfassbarer Frisur zurück

Queensland - Frauen und ihre Haare, das ist eine Wissenschaft für sich und gerade nach einem Friseurbesuch kann die Welt schnell ins Wanken geraten. Für Danni Draper (26) aus Queensland wurde das ganze zu einem richtigen Horror-Trip.

Schnipp-Schnapp: Bei der Australierin wurde am Hinterkopf ein hässliches Haar-Loch hinterlassen.
Schnipp-Schnapp: Bei der Australierin wurde am Hinterkopf ein hässliches Haar-Loch hinterlassen.  © 123RF

Eigentlich wollte die Australierin nichts weiter, als dass ihre blond gefärbten Haare abmattiert werden und der Schnitt ihres Longbobs etwas aufgefrischt wird.

Leider geriet sie in der australischen Stadt an einen ziemlich unfähigen Friseur, für dessen "Werk" sie auch noch völlig ahnungslos Geld bezahlte. Denn ihre neue Frisur hatte sie nur von vorn gesehen. Bevor sie ging, ließ sie aber noch ein Foto von ihrem Hinterkopf machen.

"Ich saß dann im Auto und wollte das Bild meinem Freund schicken", dabei bekam sie zum ersten Mal auch die Rückseite ihres Kopfes zu Gesicht und war komplett schockiert.

Am Hinterkopf hatte ihr der Friseur eine unmögliche Kante geschnitten!

Überaus wütend teilte sie ein Foto von ihrem Schock-Bob auf Facebook. Glücklicherweise konnte sie kurz darauf zu ihrer Freundin gehen, die das Ungetüm auf ihrem Kopf zu retten versuchte. Dabei musste Danni einiges an Haaren lassen.

Natürlich kontaktierte die 26-Jährige auch das Friseurgeschäft, welches ihr das "angetan" hatte. Doch die wollten ihren Fehler nicht einsehen. Man beschuldigte Danni, dass sie den Laden verlassen hätte, bevor ihre Mitarbeiterin ihre Arbeit mit ihr fertig gewesen war. Doch warum ließ diese die Australierin dann bezahlen und gehen?

Offenbar war Danni mit ihrer schlechten Erfahrung nicht allein. Nachdem ihr Schicksal im Internet viral ging, meldeten sich Dutzende Frauen, die dem selben Horror-Friseur zum Opfer gefallen waren. Eins ist jetzt sicher: Dieser Laden sieht Danni nie, nie wieder!