Festnahme: Jugendliche brechen Autos auf, 100.000 Euro Schaden

Die Täter brachen in Hessen und Baden-Württemberg insgesamt 16 Autos auf (Symbolbild).
Die Täter brachen in Hessen und Baden-Württemberg insgesamt 16 Autos auf (Symbolbild).  © 123RF

Roßdorf - Wegen zahlreicher Autoaufbrüche hat die Polizei zwei 17 und 20 Jahre alte Männer im südhessischen Roßdorf festgenommen.

Es könne sich um professionell agierende Täter handeln, teilte das Polizeipräsidium Südhessen am Donnerstag mit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt seien die beiden Männer in Untersuchungshaft gebracht worden.

Bei der Festnahme Ende Oktober im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Durchsuchung sei im Keller eines Mehrfamilienhauses umfangreiches Diebesgut gefunden worden.

Dazu zählten Lenkräder, Airbags, Festnavigationsgeräte, Bildschirme, Boardcomputer, Tachoeinheiten und Schalthebel. Sie seien bislang 16 Autoaufbrüchen in Hessen und Baden-Württemberg zugeordnet worden.

Der Gesamtschaden für diese Fälle liege bei rund 100.000 Euro. Außerdem entdeckten die Beamten drei Mountainbikes und Spezialwerkzeug zur Öffnung von Fahrzeugen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0