Auto und Transporter in Leipzig-Grünau angezündet: 30.000 Euro Schaden

Leipzig - In der Nacht zu Dienstag ist im Leipziger Stadtteil Grünau ein Auto wohl aufgrund von Brandstiftung zerstört worden.

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zum Dienstag nach Leipzig-Grünau alarmiert.
Die Feuerwehr wurde in der Nacht zum Dienstag nach Leipzig-Grünau alarmiert.  © Fotomontage: dpa/Boris Roessler, dpa/Julian Strate

Gegen 1.28 Uhr war der Alarm bei der Rettungsleitstelle der Einsatzkräfte eingegangen: In der Potschkaustraße hatte ein unbekannter Täter einen Skoda angezündet, teilte die Polizei mit.

Das Feuer war an der vorderen, rechten Seite des Autos ausgebrochen. Der Skoda brannte komplett aus.

Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

UPDATE: Zwei weitere Fahrzeuge in Brand gesteckt

Im Leipziger Stadtteil Grünau haben am frühen Dienstagmorgen zwei Kleintransporter gebrannt.

Nach Angaben der Polizei wurden die Fahrzeuge durch die Flammen komplett zerstört. Die Schadenssumme liege bei etwa 20.000 Euro. Der Brand der Kleintransporter wurde um 5.45 Uhr gemeldet.

In welchen Zusammenhang der Brand mit den Ereignissen aus der Nacht stehen, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

In der Potschkaustraße stand das brennende Auto geparkt.
In der Potschkaustraße stand das brennende Auto geparkt.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0