Warum verschwinden so viele Autos aus dem Flughafen-Parkhaus?

Regelmäßig verschwinden Nobelkarossen aus dem Parkhaus und vom angrenzenden Parkplatz. Die Automafia ist aktiv.
Regelmäßig verschwinden Nobelkarossen aus dem Parkhaus und vom angrenzenden Parkplatz. Die Automafia ist aktiv.

Von Andrzej Rydzik

Dresden - Der Flughafen in Klotzsche hat ein Sicherheitsproblem, von dem die Chefetage des Dresdner Airports nichts wissen will. Die Automafia hat das Areal für sich entdeckt.

Laut Landeskriminalamt (LKA) sind bereits mehrere Nobelkarossen aus dem überwachten Parkhaus und vom angrenzenden Parkplatz verschwunden.

Der jüngste Fall erreichte die Polizei Sonntagabend. Gerade nach einwöchigem Urlaub auf dem Dresdner Airport gelandet, suchte ein Niedersachse (27) vergeblich seinen Audi A4 S-Line (25.000 Euro wert) auf dem Parkplatz unweit des Flughafen-Parkhauses. Die weiße Limousine war geklaut worden - kein Einzelfall!

„Seit Anfang des Jahres wurden drei Autos aus dem Parkhaus des Flughafens und eins von einem angrenzenden Parkplatz gestohlen.

Nach seinem einwöchigen Urlaub auf dem Dresdner Airport gelandet, suchte ein Niedersachse (27) vergeblich seinen Audi A4 S-Line (25.000 Euro wert).
Nach seinem einwöchigen Urlaub auf dem Dresdner Airport gelandet, suchte ein Niedersachse (27) vergeblich seinen Audi A4 S-Line (25.000 Euro wert).

Dabei handelt es sich um drei Audi und einen BMW. 2014 sind hingegen nur zwei Autos am Flughafen gestohlen worden. In allen Fällen ermittelt die Soko Kfz“, so LKA-Sprecherin Kathlen Zink (50).

Flughafen-Sprecher Christian Adler (37) ist indes verwundert: „Im laufenden Jahr ist bei der Parkhausaufsicht ein Pkw-Diebstahl gemeldet worden. “

Und das war der Audi S5 (40.000 Euro wert) von Dr. Thomas-Peter Ranke (54), Chefarzt der Hohwald-Klinik in Neustadt.

„Während ich auf Dienstreise war, wurde mein Auto am 10. April im Parkhaus gestohlen. Der Dieb wurde sogar bei Oderwitz geblitzt. Es wird groß mit einem bewachten Parkhaus geworben, aber wenn etwas passiert, gibt es keine verwertbaren Kamerabilder für die Polizei.“

„Kassenautomaten und Schranken werden von Kameras überwacht. Aus Datenschutz-Gründen erfolgt keine Speicherung der Aufnahmen“, erklärt Christian Adler.

Wie es den Autodieben gelang, die Schranken unbemerkt vom Wachpersonal zu passieren und ob sich jetzt etwas tut in Sachen mehr Sicherheit, lässt er unbeantwortet. „Wir bitten um Verständnis, dass wir dazu keine öffentlichen Angaben machen.“

Im Dezember 2012 holten Dr. Thomas-Peter Ranke (54) und seine Frau Iris den nagelneuen Audi S5 beim Händler ab. Nun wurde er geklaut. Immerhin wurde der Dieb bei Oderwitz auf der Fahrt Richtung Grenze mit 120 statt der erlaubten 100 km/h geblitzt.
Im Dezember 2012 holten Dr. Thomas-Peter Ranke (54) und seine Frau Iris den nagelneuen Audi S5 beim Händler ab. Nun wurde er geklaut. Immerhin wurde der Dieb bei Oderwitz auf der Fahrt Richtung Grenze mit 120 statt der erlaubten 100 km/h geblitzt.

Fotos: Steffen Füssel, Ove Landgraf, privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0