Junge Fahrerin stirbt nach Sturz in die Elbe

Taucher befestigten die Seile am Auto.
Taucher befestigten die Seile am Auto.

Hamburg - Tragischer Unfall am Neujahresmorgen: Eine junge Frau (25) fuhr mit ihrem Auto in ein Schleusenbecken und starb.

Sie kam im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg mit ihrem Auto von der Straße ab, fuhr durch ein Gebüsch, durchbrach einen Zaun und stürzte schließlich in das Schleusenbecken der Elbe.

Später entdeckte ein Fahrradfahrer das Auto im Wasser. Die alarmierte Feuerwehr zog es mit einem Kran heraus.

Für die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Polizei muss nun klären, warum die Frau von der Straße abkam.

Das Auto wurde am Kran aus dem Becken gezogen.
Das Auto wurde am Kran aus dem Becken gezogen.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0