Zwei Brandenburger auf Rügen lebensgefährlich verletzt

Die Polizei sperrte die Unfallstelle ab (Symbolbild).
Die Polizei sperrte die Unfallstelle ab (Symbolbild).  © DPA

Altefähr/Eberswalde – Bei einem Autounfall auf der Insel Rügen sind am Dienstag zwei Urlauber aus Brandenburg lebensgefährlich verletzt worden.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, war bei Dauerregen vermutlich ein missglücktes Überholmanöver die Ursache.

Ein 28-Jähriger überholte mit seinem Wagen zwischen Gustow und Altefähr (Kreis Vorpommern-Rügen) einen Transporter, geriet danach ins Schleudern und geriet nach links gegen einen Baum.

Der Fahrer und seine 29 Jahre alte Beifahrerin - beide aus dem Kreis Barnim - mussten aus dem Wrack herausgeschnitten werden und kamen in Krankenhäuser nach Greifswald und Stralsund.

Die Landesstraße 29 musste zwei Stunden gesperrt bleiben, was zu noch längeren Staus im Süden der Insel Rügen führte.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0