Auto reißt in zwei Teile! 22-Jähriger steigt selbstständig aus diesem Wrack aus

Stade - Am frühen Freitagmorgen hat es in Stade (Niedersachsen) einen spektakulären Unfall gegeben. Ein Auto wurde in zwei Teile gerissen - der Insasse kam mit einem riesigen Schrecken davon.

Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall in der Mitte zerteilt.
Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall in der Mitte zerteilt.  © Polizei

Der 22-Jährige war gegen 6 Uhr auf der Kreisstraße 70 zwischen Fredenbeck und Kutenholz unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der BMW kam aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern, prallte seitlich gegen einen Baum und wurde durch die Wucht des Aufpralls in zwei Teile gerissen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, blieben beide Teile des Wagens völlig zertrümmert am Straßenrand liegen.

Das Unglaubliche: Der Fahrer zog sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zu. Er konnte sogar aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen.

Ersthelfer kümmerten sich um den jungen Mann, bis die Rettungskräfte eintrafen. Nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt und den Rettungsdienst wurde er mit leichten Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Die Kreisstraße 70 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde mithilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet, es kam zu Behinderungen.

Ob eine Ölspur, die im Bereich der Unfallstelle gefunden wurde, Verursacher des Unfalls ist, muss derzeit noch geprüft werden.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04149-933970 bei der Polizeistation in Fredenbeck zu melden.

Das Fahrzeug besteht nur noch aus zwei einzelnen Wracks.
Das Fahrzeug besteht nur noch aus zwei einzelnen Wracks.  © Polizei

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0