Ach du lieber Schwan! Polizei rettet Vogel von Autobahn

Saskia Keller hält den Ausreißer-Schwan fest.
Saskia Keller hält den Ausreißer-Schwan fest.  © Steffen Füssel

Dresden - Sie fangen nicht nur Raser, sondern manchmal auch Schwäne: Eine Streife der Autobahnpolizei schaffte es auf der Autobahn 13 so einen Vogel zu fangen. Das Tier hatte sich offenbar verletzt.

Kurz nach sechs Uhr stand das Telefon der Polizei nicht mehr still: Gleich mehrere Autofahrer hatten einen Schwan auf der Autobahn 13 gesehen, sorgten sich um das Wohl des Tieres.

Eine Streife der Autobahnpolizei rückte aus: "Die Polizisten machten das Federvieh nach der Anschlussstelle Marsdorf auf dem Standstreifen sitzend ausfindig", sagte Polizeisprecherin Jana Ulbricht (39). "Mit einer Decke gelang es schließlich, den Fluchtversuch des Vogels zu unterbinden und ihn einzufangen."

Anschließend kam er in die Wildvogelauffangstation zu Saskia Keller (32) und mittlerweile geht es dem Tier schon fast zu gut: „Er faucht uns schon wieder kräftig an“, sagt Keller. "Er hat nur eine leichte Flügelverletzung und Gehirnerschütterung."

Wenn alles gut geht, fliegt er am Karfreitag wieder in die Freiheit. Hoffentlich ohne Autobahnabstecher.

Der Schwan konnte zum Glück gerettet werden.
Der Schwan konnte zum Glück gerettet werden.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0