Autobesitzer getötet: Dringend Tatverdächtiger nimmt sich Leben, hat Polizei einen Fehler gemacht?

Ansbach - Nach der schockierenden Bluttat im mittelfränkischen Rügland im Landkreis Ansbach vom Wochenende hat sich ein 30 Jahre alter Tatverdächtiger das Leben genommen.

Die Polizei hatte den 30 Jahre alten Mann nach der Bluttat in Rügland im Visier.
Die Polizei hatte den 30 Jahre alten Mann nach der Bluttat in Rügland im Visier.  © News5/Haag

Familienangehörige hätten die Leiche des Mannes in seiner Wohnung im östlichen Landkreis Ansbach entdeckt. Sie hätten daraufhin per Notruf die Polizei verständigt, berichtete die Kripo in Ansbach.

Der 30 Jahre alte Mann steht im Verdacht, einen 49 Jahre alten Autobesitzer in der Ortschaft Rügland getötet zu haben.

Auf die Spur gekommen sei die Kripo dem Tatverdächtigen anhand von Fotos, die die Ermittler auf dem Handy des getöteten Familienvaters gefunden hätten.

Die Polizisten hätten die Bilder daraufhin entsprechenden Mitarbeitern der Rügländer Gemeindeverwaltung gezeigt. Diese hätten den 30-Jährigen auf den Fotos in der Folge ohne jeglichen Zweifel eindeutig identifiziert.

Unklar blieb zunächst, wieso sich die Polizei zunächst darauf beschränkt hatte, die Wohnung des 30-Jährigen nur zu observieren, ohne den Tatverdächtigen an Ort und Stelle festzunehmen.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Der 30 Jahre alte Mann stand im Verdacht, einen 49 Jahre alten Autobesitzer getötet zu haben.
Der 30 Jahre alte Mann stand im Verdacht, einen 49 Jahre alten Autobesitzer getötet zu haben.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: News5/Haag

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0