Geschichten einer "90-Jährigen"... Jetzt schreibt sie auch noch

Jenny Elvers (43) schreibt an ihrer Biografie.
Jenny Elvers (43) schreibt an ihrer Biografie.

Medien/Salzhausen - Es wird wohl spannend: Im Januar schon zieht Jenny Elvers (43) in den RTL-Dschungel. Ihren „Durchbruch“ erlebte sie 1996 mit „Männerpension“ - ganz ohne Schlüpfer.

Es folgten Männer(geschichten) und Männer-Rosenkriege. 2013 gewann sie haushoch beim Sat1- Promi-Big-Brother, was sie so kommentierte: "Und ich dachte, ich hätte schon alles mitgemacht..." Im Playboy gab’s Fotos und 2012 ihr Interview (beim NDR: auf dem "DAS!"-Sofa) – bei dem sie sich als Alkoholikerin unfreiwillig outete.

"Was ich so alles erlebt habe - da könnte ich auch gut 90 sein. Es reicht, um viele, viele Kapitel zu füllen", sagte die Schauspielerin und kündigt eine Autobiografie an. Darin finden sicherlich auch ihre Ausflüge auf die Theaterbretter Platz.

Im März soll das Buch in Druck gehen, einen Titel gebe es noch nicht.

Jenny Elvers bei ihrer ersten Fernsehsendung TOP OF THE POPS 1998.
Jenny Elvers bei ihrer ersten Fernsehsendung TOP OF THE POPS 1998.

Nach Scheidung und sonniger Auszeit in Spanien ist die ehemalige Heidekönigin vor Kurzem zurück in die Lüneburger Heide gezogen. Mit Sohn Paul (14, Sohn mit "Big-Brother-Alex" Jolig) und ihrem Lebensgefährten lebt sie nun in Salzhausen - also südlich von Hamburg.

"Ich bin so oft umgezogen. Die einzige echte Heimat ist die Lüneburger Heide geblieben – das war immer die Konstante in meinem Leben", schildert sie.

"Es war damals so wahnsinnig leicht, in die Zeitung zu kommen, ich fand das lustig", beschreibt Elvers ihre Anfänge. "Ich habe den Mechanismus natürlich erst später kapiert - dass diese etablierten Stars schon hundertmal abgelichtet wurden. Stell ein junges Mädel daneben, wenn möglich noch mit großem Ausschnitt - schwuppdiwupp ist er wieder in der Zeitung."

Mit über 70 % der Anruferstimmen gewann sie 2013 Promi-Big-Brother.
Mit über 70 % der Anruferstimmen gewann sie 2013 Promi-Big-Brother.

Aber sie habe profitiert: "Das war durchaus eine Win-win-Situation", sagt Elvers heute. "Ich war eine quietschvergnügte junge Frau, die ein bisschen so durchs Leben gehüpft ist, so habe ich es empfunden. Hinterher ist man immer schlauer – über manche Sachen kann ich nur mit dem Kopf schütteln", so Elvers.

"Das Beste in meinem Leben ist mein Sohn", sagt sie.

Wie geht's weiter mit Jenny Elvers? "Es wird ein spannendes Jahr", sagt Elvers über 2016. Im Januar zeige das ZDF den Zweiteiler "Böser Wolf" nach einem der Taunus-Krimis von Nele Neuhaus, Elvers spielt eine Journalistin. ... Und natürlich wird der RTL-Dschungel nicht minder spannend!

Legendär: Jenny Elvers Auftritt 2012 beim NDR in der DAS!-Sendung.
Legendär: Jenny Elvers Auftritt 2012 beim NDR in der DAS!-Sendung.

Fotos: dpa (2), imago (1), youtube/sizdenGelen (1)