Autofahrer (75) kracht frontal in Bus: Fußgänger dabei schwer verletzt!

Dresden - Im Dresdner Stadtteil Dobritz kam es auf der Mügelner Straße Abzweig Moränenende am Mittwoch gegen 14.52 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei gab es einen Schwerverletzten.

Der Fiat gelangte in die Busspur und krachte in einen wartenden Bus der Linie 65.
Der Fiat gelangte in die Busspur und krachte in einen wartenden Bus der Linie 65.  © Roland Halkasch

Der 75-jährige Fahrer eines Fiats wollte von der Mügelner Straße kommend, rechts in das Moränenende einbiegen. Dabei hat er Augenzeugen zu Folge wohl unkontrolliert Gas gegeben und ist somit versehentlich in die Bus- bzw. Straßenbahnspur gelangt.

Beim Einfahren in den Haltestellenbereich erfasste er einen Fußgänger, der ebenfalls Grün hatte, und verletzte ihn dabei schwer. Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, wurde dieser am linken Sprunggelenk vom Auto getroffen. Anschließend fuhr der Fiat frontal auf einen im Haltestellenbereich wartenden Bus der Linie 65 auf.

Der Fahrer soll wohl das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben. Auf Nachfrage konnte die Polizeidirektion Dresden dies jedoch nicht bestätigen, es sei auch durchaus denkbar, dass der Fahrer aus einem anderen Grund die Kontrolle über den Wagen verloren hat.

Der Fußgänger musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Bisher ist der Polizei kein weiterer Verletzter bekannt, weder der Unfallverursacher, noch der Busfahrer oder Passagiere des Linienbusses.

Die Ermittlungen dauern jedoch zur Stunde noch an.

Die Busse wurden in der Folge umgeleitet, der Straßenbahnbetrieb der Linie 1 indes unterbrochen.

Der Straßenbahnverkehr der Linie 1 kam erst einmal zum Erliegen.
Der Straßenbahnverkehr der Linie 1 kam erst einmal zum Erliegen.  © Roland Halkasch
Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort.
Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0