Güterzug mit Panzern rasiert Heckklappe von Auto ab

Uelzen - Am Freitagmorgen kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang an der Unterlüßer Straße, zwischen Celle und Uelzen, zu einem Unfall.

Das Heck hängt noch im Puffer des Zuges.
Das Heck hängt noch im Puffer des Zuges.  © Polizei Celle

Gegen 6.20 Uhr übersah ein 46 Jahre alter Mann aus Hermannsburg, der gerade in seinem Ford Mondeo unterwegs war, das blinkende Rotlicht am Bahnübergang, wie die Polizei mitteilt.

Der Fahrer erklärte, dass er durch die tief stehende Sonne das rote Licht nicht wahrgenommen hatte. Der von rechts herannahenden Güterzug, der Panzer geladen hatte, übersah der Unfallfahrer ebenfalls.

Doch der 46-Jährige hatte Glück: Er hatte den Bahnübergang bereits beinahe überquert, als der Güterzug das Heck des Autos mit dem Puffer rammte und abriss.

Bei dem Crash wurde niemand verletzt. An dem Wagen entstand Totalschaden.

Nach dem Unfall war die Landesstraße 280 für etwa zwei Stunden voll gesperrt, dennoch kam es zu keinen größeren Verkehrsstörungen.

Das Heck des Wagens wurde von Zug abgerissen.
Das Heck des Wagens wurde von Zug abgerissen.  © Polizei Celle

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0