Dramatische Bilder: Autohaus steht komplett in Flammen!

Lübeck - In der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Mölln ist am Sonntag ein Autohaus in Brand geraten. Die Feuerwehr hat die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das Foto auf dem Smartphone eines Feuerwehrmannes zeigt die volle Ausdehnung der Flammen.
Das Foto auf dem Smartphone eines Feuerwehrmannes zeigt die volle Ausdehnung der Flammen.  © René Schröder

Als die Einsatzkräfte gegen 14 Uhr an der Ratzeburger Straße eintrafen, schlugen ihnen bereits Flammen aus Autowerkstatt und Verkaufsraum entgegen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, sei der Brand zunächst im hinteren Teil der Werkstatt ausgebrochen.

Mehrere Autos, die auf dem Gelände standen, wurden durch die extreme Hitzeentwicklung stark beschädigt.

Auch eine Drehleiter der Feuerwehr sowie ein Wasserschlauch wurden bei dem Einsatz in Mitleidenschaft gezogen.

Die Löscharbeiten dauerten am Nachmittag noch an, wie ein Polizeisprecher in Lübeck sagte. Ein Ende sei derzeit noch nicht absehbar.

Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Die Ursache für das Feuer ist bislang aber noch völlig unklar.

Einsatzkräfte sichern das betroffene Gebäude in Mölln.
Einsatzkräfte sichern das betroffene Gebäude in Mölln.  © René Schröder

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0