Autoknacker-Serie in Dresden: Täter noch auf freiem Fuß

Dresden - Autobesitzer aufgepasst! In Dresden treibt eine Autoknacker-Bande ihr Unwesen. Vor allem im Westen und Süden Dresdens kam es vermehrt zu Auto-Einbrüchen.

Meist zerschlagen Autoknacker die Seitenscheiben, um an das Diebesgut zu kommen. Die Polizei sucht derzeit nach den Tätern.
Meist zerschlagen Autoknacker die Seitenscheiben, um an das Diebesgut zu kommen. Die Polizei sucht derzeit nach den Tätern.  © Marko Förster

In Dresden ist eine Autoknacker-Bande unterwegs. Allein in der Zeit vom letzten Donnerstag bis Samstag wurden 21 Fahrzeuge aufgebrochen.

Ein bestimmtes Muster, was die Modelle angeht, ist nicht zu erkennen, es wurden Autos unterschiedlichster Marken aufgebrochen.

Allerdings wurde allerhand Diebesgut mitgenommen: Die Täter entwendeten Gegenstände aus den aufgebrochenen Wagen, die im Inneren zurückgelassen wurden.

Bereits seit Donnerstag hatten Autoknacker die Stadt unsicher gemacht.

Um an ihre Beute heranzukommen, wurden die Seitenscheiben eingeschlagen.

Die Polizei spricht von einem Sachschaden zwischen 300 und 500 Euro. Außerdem sei aus einem Fiat ein Briefumschlag mit etwa 3500 Euro entwendet worden. Die Täter sind noch auf freiem Fuß.

Tipps von der Polizei

Die Polizei rät Autobesitzern dazu, Wertgegenstände lieber mitzunehmen, wenn man das Auto verlässt:

"Ein Auto ist kein Tresor. Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe. Lassen Sie auch bei nur kurzer Abwesenheit keine Wertsachen in den Fahrzeugen zurück."

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0