Mann in Hamburg erschossen: Mehrere Täter auf der Flucht!

Top

Schwimmer bleibt bei World Masters Championships einfach stehen: Aus gutem Grund

Neu

Sensationsfund in 5500 Metern Tiefe: Versunkenes Kriegsschiff entdeckt

Neu

Läuten bei Peer Kusmagk und seiner Janni bald die Hochzeitsglocken?

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

50.020
Anzeige
2.756

Bald sollen selbstfahrende Taxis durch Dresden rollen

Wird der Traum vom Automatisierten Autofahren bald Wirklichkeit? In der Dresdner Südvorstadt gibt es jetzt eine eigene Teststrecke.

Von Dominik Brüggemann

Christian Müller (35, li.) von der Casonex GmbH mit Professor Toralf Trautmann 
(49) zeigen die Technik für einen automatisierten BMW i3.
Christian Müller (35, li.) von der Casonex GmbH mit Professor Toralf Trautmann (49) zeigen die Technik für einen automatisierten BMW i3.

Dresden - Der Traum vom automatisierten Autofahren rückt immer näher. Wissenschaftler der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) haben jetzt eine neue abgesperrte Teststrecke in der Südvorstadt in Betrieb genommen.

Auf dem etwa 70 mal 50 Meter großen Asphalt-Rund testen sie Assistenzsysteme in der Praxis. Eine Vision: Komplett selbstfahrende Taxis mitten in Dresden.

Beim Autofahren Zeitung lesen, den Kindern die heruntergefallenen Süßigkeiten vom Boden aufheben oder einfach entspannt ein Nickerchen machen: Bislang enden diese Aktionen im Auto schnell mit einem Unfall.

Professor Toralf Trautmann (49) von der HTW Dresden leitet Tests, die das Autofahren sicherer und angenehmer machen sollen, ganz ohne Griff ins Lenkrad.





Mit diesem BMW i3 testen die Forscher unter anderem 
Fahrerassistenzsysteme.
Mit diesem BMW i3 testen die Forscher unter anderem Fahrerassistenzsysteme.

„Wir testen und erforschen auf dieser Strecke das automatisierte und vernetzte Fahren“, erklärt er.

Seine Mitarbeiter haben dafür elektrische BMW i3 mit Sensoren, 360-Grad-Laserscannern und Messtechnik ausgerüstet. Per Netzwerk tauschen die Autos sogar Fahrinformationen untereinander aus. „Damit düsen wir auch auf öffentlichen Straßen in Dresden umher, der BMW bremst und beschleunigt komplett selbst, hält den korrekten Abstand ein.“

Keine Sorge, ein Fahrer sitzt immer brems- und griffbereit am Steuer. Die selbstständige Lenkung soll der nächste Schritt der Tests sein. Ein Problem für die Zukunftstechnik: „Für serienreifes automatisiertes Fahren benötigen wir Milliarden an Testkilometern“, so Trautmann, der mit seinem Team dafür Teststände entwickelt.

Seine Vision für Dresden: „In wenigen Jahren könnten selbstfahrende Taxis Wissenschaftler vom Bahnhof zu einem Gästehaus der Universität bringen.“

Selbst ist der Fahrer

TAG24-Redakteur Dominik Brüggemann (l.) greift aktuell noch lieber selbst zum Steuer.
TAG24-Redakteur Dominik Brüggemann (l.) greift aktuell noch lieber selbst zum Steuer.

Ein Kommentar von Dominik Brüggemann

Auf dem Feld und weiter Flur spuren Traktoren und Mähdrescher längst nahezu selbstfahrend, gelenkt von GPS-Satelliten und Sensoren. Für Landwirte zahlt sich die teure Sensorik aus, sinkt doch der Spritverbrauch, landen mehr geerntete Körner im Speicher.

Doch im rasenden Straßenverkehr ist der Weg bis zum automatisierten oder fahrerlosen Autofahren noch weit: Klar, die vollautomatische Einparkhilfe schiebt mich schon jetzt elegant in jede Lücke. Aber bei Tempo 50 im Stadtverkehr können die Autos die Kontrolle noch nicht komplett übernehmen.

Zu groß ist bislang die Fehleranfälligkeit, zu tödlich sind die Konsequenzen einer falschen Computerentscheidung. Das plötzlich auf die Straße springende Kind kann und wird kein Sensor schnell genug erkennen.

Noch stehen zu viele Fragezeichen vor der notwendigen Sicherheit: Was, wenn das Handynetz plötzlich wie vergangene Woche ausfällt? Was, wenn Hacker in die Datenströme eingreifen? Genügen zwei unterschiedliche Sensoren, die das gleiche Messen? Oder ist ein drittes Netz statt dem doppelten Boden notwendig?

Bis diese Fragen geklärt sind, greife ich lieber selbst zum Steuer.

Verkehrsexperte Kühn warnt vor den Risiken





Stephan Kühn (37, Grüne) hält die Technik noch nicht für ausgereift.
Stephan Kühn (37, Grüne) hält die Technik noch nicht für ausgereift.

Das automatisierte Fahren oder gar fahrerlose Fahren bietet Chancen und Risiken.

Stephan Kühn (37, Grüne) verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, sagt dazu: „Neben mehr Verkehrssicherheit ist die zweite Hoffnung, dass der Straßenverkehr dank autonomer Fahrzeuge umweltfreundlicher wird, da mit weniger Staus zu rechnen ist.“

Bislang fehle allerdings der Beweis, dass die Technik besser sei als der Mensch. Bei Tesla gab’s bereits einen tödlichen Unfall. Marktreife autonome Fahrzeuge im Jahr 2020 hält er für unrealistisch.

Eine offene Frage sieht er auch im Datenschutz. „Hier gilt es, Verbraucher zu schützen - insbesondere davor, dass Daten in die falschen Hände gelangen.“

Als Chance sieht er autonome Mini-Busse in Dresdner Randgebieten. „Der ÖPNV muss deshalb unbedingt in das Testfeld einbezogen werden“, so Kühn.

In vier Stufen zum großen Ziel

Autonom ist nicht gleich autonom. Vier Automatisierungsstufen gelten aktuell:

  • teilautomatisiertes Fahren: Der Fahrer muss das Auto dauerhaft überwachen und jederzeit von Assistenzsystem übernehmen können.
  • hochautomatisiertes Fahren: Der Fahrer muss nicht permanent aufpassen. Die Technik warnt den Fahrer aber rechtzeitig, wenn er eingreifen muss.
  • vollautomatisiertes Fahren: Der Fahrer muss das System nicht überwachen. Das System ist während der gesamten Fahrt in der Lage, einen „risikominimalen“ Zustand herzustellen. Dennoch gilt: Die Verantwortung liegt in jeder Situation beim Fahrer.
  • autonomes Fahren: Das System übernimmt das Fahrzeug vollständig vom Start bis zum Ziel. Ein Fahrer in Bereitschaft ist nicht notwendig.

Fotos: Petra Hornig, undefined

Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika?

Neu

Deutscher Spanien-Urlauber unter Auflagen wieder frei: Er darf Madrid nicht verlassen

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.682
Anzeige

Audi crasht Honda: Ehepaar muss aus Wrack gerettet werden, Mann stirbt

Neu

Fan-Entgleisung: "Holocaust"-Skandal bei Aue-Spiel in Braunschweig

Neu

So sieht ein Supermarkt ohne ausländische Waren aus

Neu

Rechtesextreme feiern Geburtstag und lösen Chaos aus: Straße gesperrt, 13 Festnahmen

Neu

So viele Möpse! Hier wackeln sie um die Wette

Neu

Mann springt aus fahrendem Auto und stirbt

Neu

Bewaffnete Dealer verprügeln zwei Männer nach Disko-Besuch

1.458

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

5.913
Anzeige

Schock! So drastisch soll der Rundfunkbeitrag steigen

6.305

Alle Fotos gelöscht! Ist Rocco Stark wieder Single?

1.003

Nach Anschlag in Barcelona: Dieser Junge wird immer noch vermisst!

1.909

Sensation! Dresdner ist erster Deutscher Wrestling-Champion

2.246

Unfassbar! Peta schläfert kleinen Familienhund einfach ein

2.126

10 Tage nach Geburt! Wer überrascht mit diesem flachen Bauch?

2.035

Die meisten, die sie hassen, sind Türken: Sibel Kekilli schmeißt auf Instagram hin

3.269

Welche schwangere Promi-Nixe räkelt sich denn hier am Strand?

2.326

Anzeige gegen Kraftklub-Frontmann: So hat die Staatsanwaltschaft entschieden

4.829

SPD-Politikerin blamiert sich während der Trauerrede von Schulz

8.357

Das kosten Gaucks Spezialwünsche den Steuerzahler

7.150

Waldbrand legt Zugstrecke lahm: 4000 Passagiere gestrandet

1.424

Explosionsgefahr! Mann tankt falsch und schüttet Benzin in Kanalisation

20.314

Achtung! Experten warnen vor Pilzvergiftungswelle

3.317

In diesem Café gibt's jetzt Würze aufs Eis

798

Nacht des Grauens: Zwei Tote bei Schüssen auf Polizisten in drei Städten

1.868

Dürfen bald alle Menschen mit Behinderung wählen gehen?

1.139

Wegen Brandanschlag auf die Deutsche Bahn: Neonazis verpassen Demo

5.613

Nach Streit: Mann sticht 53-Jährigen nieder

2.000

Mehrere Verstöße: Polizeieinsatz bei Bandidos-Treffen

2.992

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus

4.630

Frankfurter Porno-Star packt aus! So läuft das Geschäft wirklich

8.833

Shitstorm! Geht Verona Pooth zu weit?

7.007

Auch dieses Festival versinkt im Starkregen

4.057

Heftiger Unfall! 77-Jähriger rammt drei Autos und einen Lkw

550

23 Tote bei Bahnunglück in Indien

1.063

Männer rasten aus und verprügeln eigenen Onkel mit Dachlatte

527

Wegen Schnapsleichen: Deshalb gibt's die Wasserhäuschen

448

Schalke schlägt RB zum Saisonauftakt! Pfiffe gegen Timo Werner

2.424

Tödlicher Kreuzungscrash! Drei Menschen sterben bei tragischem Unfall

11.941

Parkhaus entschuldigt sich, nachdem Autos in der Luft hängen

4.701

Steht wirklich nur Merkel zur Wahl?

4.503

Ups, wie ist das denn passiert?

7.872

Offenbachs Erstklässler zu dick, und Deutsch können sie auch nicht

607

Noch immer Lebensgefahr! Zog hier wirklich ein Tornado drüber?

4.736

Was bringt diese YouTuberin hier so zum Weinen?

973

Merkel holte sich ihr "Wissen" bei der Bild

4.983

Teenager bittet Geschäftsmann um Rat: Dieser reagiert total unverschämt

5.243

Dicker Bauch schuld an kleinem Penis! So wird er wieder richtig groß

21.558

Darum sind Maite Kelly und Roland Kaiser besser als Helene Fischer

24.524

Der Pfandsammler baut am nächsten Projekt

2.574

Warnung an Touristen! Unwetter sorgt in Tschechien für Chaos

6.220

Erstaunlich! So beeinflussen Tattoos die Schweißproduktion

8.529