Straßenrennen in Köln: Beteiligte überholen Polizisten!

Köln - Ein Straßenrennen in der Kölner Südstadt konnte am Mittwochabend von einem Polizisten beendet werden. Der hatte eigentlich Feierabend, wurde aber von den Rasern (21,22) überholt!

Die Polizei konnte die Raser nach einem Zeugenhinweis stoppen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Raser nach einem Zeugenhinweis stoppen. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 23.45 Uhr war der Polizist gerade auf der Universitätsstraße unterwegs, als die beiden Autos in Höhe der Berrenrather Straße an ihm vorbei rasten.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, verfolgte der Beamte dann außerhalb seiner Dienstzeit die Raser und rief seine Kollegen zur Hilfe.

Die Fahrer ignorierten rote Ampeln, überholten sich mehrfach gegenseitig und fuhren bis zu 120 Kilometer schnell, so die Polizei.

Letztlich konnten die Raser gestoppt werden. Die hinzugerufenen Beamten hielten den Fiat am Bonner Wall und den BMW am Chlodwigplatz an.

Die Kölner erwartet nun ein Strafverfahren wegen des illegalen Kraftfahrzeugrennens.

Die Polizei konnte die Raser stoppen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Raser stoppen. (Symbolbild)

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0