Frau wird von rutschendem Auto erfasst

Eine spiegelglatte Fahrbahn ließ gleich zwei Fahrzeuge an der selben Stelle in den Graben abkommen (Symbolbild).
Eine spiegelglatte Fahrbahn ließ gleich zwei Fahrzeuge an der selben Stelle in den Graben abkommen (Symbolbild).  © Uwe Anspach/dpa

Ahnatal - Auf spiegelglatter Fahrbahn hat ein schleuderndes Auto in Nordhessen am Montagmittag eine Frau erfasst und verletzt.

Laut des Polizeipräsidiums Nordhessen war die 51-Jährige zuvor mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 251 zwischen Ahnatal und Habichtswald-Dörnberg in Richtung Kassel unterwegs. Dabei war sie selbst in einen Graben gerutscht.

Die 51-Jährige war mit ihrem VW-Golf nach links von der Fahrbahn abgekommen. Ein kommender Autofahrer sicherte die Unfallstelle und ließ seinen Wagen mit eingeschaltetem Warnblinklicht stehen.

Ein 40-Jähriger in einem dritten Auto wollte dem auf der Bundesstraße stehenden Fahrzeug ausweichen, kam ebenfalls ins Schleudern und landete links abseits der Fahrbahn. Dabei erfasste er die 51-Jährige, die gerade aus ihrem Unfallwagen ausgestiegen war.

Bei der Kollision zog sich die 51-jährige Frau laut Polizei zwar keine schweren Verletzungen zu. Sie wurde aber dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bundesstraße musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Nach dem Einsatz von Streufahrzeugen konnte die Straße wieder frei gegeben werden.

Beide im Graben stehende Pkws mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. Der Renault, an dem ein Sachschaden von ca. 1000 Euro entstanden war, war nicht mehr fahrbereit.

Den Wagen der 51-Jährigen, an dem kein Schaden enstanden war, konnte eine Angehörige der Frau nach der Bergung des Pkws von der Unfallstelle abholen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0