Box-Legende Axel Schulz überrascht todkranke Kinder in Leipzig

Leipzig - Für jede Menge Spaß und Leichtigkeit sorgte Axel Schulz (50) vor Kurzem im Kinderhospiz Bärenherz e. V. Der Ex-Profiboxer sah sich Mitte Januar die Einrichtung an und übergab einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro der Leipziger Agentur 4Motions GmbH.

"4Motions"-Chef Jürgen Rohr (2.v.r.) sammelte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und Unternehmer Patrick Hähle (3.v.l.) fleißig Spenden, die nun dem Kinderhospiz südlich von Leipzig zugute kommen.
"4Motions"-Chef Jürgen Rohr (2.v.r.) sammelte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und Unternehmer Patrick Hähle (3.v.l.) fleißig Spenden, die nun dem Kinderhospiz südlich von Leipzig zugute kommen.  © MM

Am 15. Januar besuchten die Agentur-Chefs Jürgen Rohr und Patrick Hähle gemeinsam mit Axel Schulz das Kinderhospiz im Kees'schen Park.

"Axel Schulz hat großes Interesse an unserer Einrichtung gezeigt und ist viel länger geblieben, als wir erwartet hatten", sagte Geschäftsführerin Ulrike Herkner im Gespräch mit der LVZ. "Er hat mit seiner lockeren, unkomplizierten und entspannten Art viel Frische und Freude mitgebracht, ganz so, wie es zu uns passt."

Schulz nahm sich Zeit, um mit seinen Fans zu sprechen. Auch gemeinsame Foto-Sessions durften dabei nicht fehlen.

"Er hat versprochen, mit dem Kinderhospiz in Kontakt zu bleiben und uns zu helfen", freut sich Herkner.

In Kürze gibt es noch mehr Grund zur Freude: Axel Schulz hat versprochen, allen Bewunderern Autogrammkarten zuzuschicken.

Ulrike Herkner (r.), Leiterin des Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V., freut sich über den fröhlichen Besuch. Axel Schulz (Mitte) habe sehr viel Freude und Unbeschwertheit mitgebracht.
Ulrike Herkner (r.), Leiterin des Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V., freut sich über den fröhlichen Besuch. Axel Schulz (Mitte) habe sehr viel Freude und Unbeschwertheit mitgebracht.  © MM
Axel Schulz ließ sich die gesamte Einrichtung zeigen. Auch die Küche sah er sich an.
Axel Schulz ließ sich die gesamte Einrichtung zeigen. Auch die Küche sah er sich an.  © MM

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0