Schwerer Unfall an der A14: Drei Autos stoßen zusammen, Vollsperrung

Grimma - Auf der Bundesstraße 107 sind am Dienstagmittag drei Autos am Autobahnzubringer der A14 zusammengestoßen.

Das linke Heck des BMW ist völlig ramponiert.
Das linke Heck des BMW ist völlig ramponiert.  © Sören Müller

Nach ersten Informationen vom Unfallort stieß ein Mercedes-SUV mit zwei anderen Fahrzeugen zusammen. Zuvor war er auf die Gegenfahrbahn geraten. Möglicherweise sind gesundheitliche Probleme Schuld daran gewesen.

Das Auto des mutmaßlichen Verursachers landete nach dem Doppelcrash im Straßengraben und blieb mit nur noch drei Rädern im 45-Grad-Winkel hängen.

Die B107 ist zwischen Trebsen und Grimma aktuell vollgesperrt.

Auch die A14-Abfahrt Grimma in Richtung Leipzig ist dicht. Die nächstgelegenen Abfahrten sind Mutzschen und Klinga.

UPDATE, 14.25 Uhr: Wie Polizeisprecherin Birgit Höhn auf TAG24-Nachfrage mitteilte, wurde bei dem Unfall eine Person verletzt. Es handelt sich dabei offenbar um den Unfallverursacher, der in seinem Fahrzeug eingeklemmt war.

Gegen diesen Hyundai ist der Unfallverursacher auch gestoßen.
Gegen diesen Hyundai ist der Unfallverursacher auch gestoßen.  © Sören Müller
Eine Personen wurde bei dem Unfall verletzt. Der abgerissene Reifen des Mercedes blieb auf der Straße liegen.
Eine Personen wurde bei dem Unfall verletzt. Der abgerissene Reifen des Mercedes blieb auf der Straße liegen.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0