B169: CDU will Tempo 50 an der Brettmühle

Chemnitz - Der Verkehr auf der B 169 am Ausflugslokal "Brettmühle" ist laut und gefährlich. Deshalb fordern Anwohner seit langem Hilfe von der Stadt (TAG24 berichtete). Eine Unfallstatistik der Polizei unterstreicht jetzt die Forderungen der Bürger.

Schwerer Unfall an der "Brettmühle": Es kracht immer häufiger an der Stelle.
Schwerer Unfall an der "Brettmühle": Es kracht immer häufiger an der Stelle.  © Haertelpress

TAG24 fragte bei der Polizei nach Unfällen rund um die "Brettmühle". Das erschreckende Ergebnis: Es kracht dort immer öfter.

2017 zählte die Polizei in dem Bereich 19 Unfälle mit sechs Verletzten, 2018 schon 22 mit einem Verletzten und im laufenden Jahr bislang 17 Unfälle mit sechs Verletzten und einem Toten.

"Die Zahlen sind viel zu hoch", sagt CDU-Stadtrat Michael Specht (34). Er unterstützt die Bürger im Kampf gegen den Verkehrslärm auf der B 169 schon länger. Die Unfallstatistik zeige erneut, dass die Anlieger recht hätten mit ihrer Kritik.

Das unterschiedliche Tempolimit von 50 km/h Richtung Stadt und 70 in der Gegenrichtung findet Michael Specht "lächerlich".

Er sagt: "Ich werde mich bei der Stadt mit Nachdruck für eine Ausweitung des Tempo-50-Bereichs und für regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen einsetzen."

Setzt sich für Tempo 50 auf der B 169 ein: CDU-Stadtrat Michael Specht (34).
Setzt sich für Tempo 50 auf der B 169 ein: CDU-Stadtrat Michael Specht (34).  © Maik Börner
Die Brettmühle an der B169.
Die Brettmühle an der B169.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0