Hölle im Höllental! Starker Schneefall legt Verkehr teilweise lahm

Höllental - Das Höllental macht seinem Namen im wahrsten Sinne des Wortes alle Ehre.

Manche Navis leiten Lkw-Fahrer auf die Passstraßen, wofür sie oft nicht richtig gerüstet sind.
Manche Navis leiten Lkw-Fahrer auf die Passstraßen, wofür sie oft nicht richtig gerüstet sind.  © Kamera24

Denn auf der B31 in dem tief eingeschnittenen Tal im Südschwarzwald setzte in der Nacht auf Dienstag starker Schneefall ein, der den Verkehr Richtung Donaueschingen teilweise lahmlegte.

Wie ein Sprecher der Polizei Freiburg TAG24 mitteilte, blieben Lkws vereinzelt auf der Straße liegen, teilweise standen Fahrzeuge quer auf der Fahrbahn.

"Manche ausländischen Navigationssysteme leiten die Lkw-Fahrer gerne weg von den Mautstraßen und führen sie auf Passstraßen. Dass sie dann aber teilweise 800 Höhenmeter bewältigen müssen und sie der Winter des Südschwarzwalds erwartet, sagt ihnen das Navi nicht", so der Polizeisprecher.

Teilweise hätten die Verkehrsteilnehmer noch Sommerreifen aufgezogen und damit keine Chance sich durch den Matsch zu kämpfen.

"Wenn es heftig schneit, dann sieht es 15 Minuten, nachdem die Räumungsmaschine durch ist, wieder aus, als wurde zwei Tage lang nichts gemacht", ergänzte der Sprecher.

Teilweise ging auf der B31 nichts mehr vorwärts.
Teilweise ging auf der B31 nichts mehr vorwärts.  © Kamera24

Titelfoto: Kamera24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0