Schweine bringen Verkehr auf Bundesstraße zum Erliegen

Dieburg - Die Bundesstraße 45 in Südhessen musste am Montagmorgen nach einem Unfall vorübergehen gesperrt werden.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Dieburg waren vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Dieburg waren vor Ort.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Ein Auto mit Anhänger war gegen 6.40 Uhr auf der Bundesstraße 45 zwischen der Auffahrt Fiege und der Abfahrt Dieburg-Nord in Fahrtrichtung Hanau unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

In dem Anhänger wurden zehn Schweine transportiert, wie das Polizeipräsidium Südhessen weiter berichtete.

Aus noch unbekannter Ursache stieß der Wagen mit der Leitplanke zusammen. Dabei schob sich der Anhänger mit den Schweinen "über die Leitblanke und blieb in der Böschung hängen", wie ein Sprecher sagte.

In der Folge musste der Straßenabschnitt für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Unter der Mithilfe der Feuerwehr Dieburg wurden die verunglückten Schweinchen aus dem Anhänger befreit und neu verladen.

Schweine und Autofahrer bei Unfall nicht verletzt

Der 52-jährige Autofahrer und seine tierische Ladung hatten allem Anschien nach großes Glück gehabt: Bis auf "kleinere Blessuren" blieben Mensch und Schweine unverletzt.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Die verunglückten Schweine mussten befreit und neu verladen werden.
Die verunglückten Schweine mussten befreit und neu verladen werden.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0