Baby gnadenlos ausgesetzt! Wer erkennt diese Gegenstände?

Rüsselsheim - Nach dem Fund eines ausgesetzten Babys in Haßloch bei Rüsselsheim fahndet die Polizei intensiv nach der Mutter des Säuglings.

Die Bildmontage zeigt rechts die Halskette und links einen Ausschnitt der Decke mit dem goldenen Emblem.
Die Bildmontage zeigt rechts die Halskette und links einen Ausschnitt der Decke mit dem goldenen Emblem.  © Polizeipräsidium Südhessen

Das Baby war am Freitagabend von Spaziergängern in einem Gebüsch gefunden worden (TAG24 berichtete).

Dabei hatte das Kind enormes Glück: Wäre das wenige Stunden alte Baby nicht entdeckt worden, wäre es bei den niedrigen Temperaturen in der Nacht "vermutlich erfroren", wie ein Polizeisprecher nach dem Fund des Säuglings sagte.

Das Baby befindet sich inzwischen in einem Krankenhaus und ist wohlauf, wie das Polizeipräsidium Südhessen am Dienstag mitteilte.

Nach Pflasterstein-Attacke auf Zug: Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgesetzt!
Fahndung Nach Pflasterstein-Attacke auf Zug: Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgesetzt!

Demnach haben Fahndung nach der Mutter des Kindes eingeleitet. In diesem Zusammenhang veröffentlichten die Ermittler auch Fotos von Gegenständen, die bei dem ausgesetzten Baby gefunden wurden.

Darauf zu sehen sind eine Decke mit einem auffälligen goldenen Emblem, eine schwarze Halskette mit rotem Kreuz und ein türkisfarbenes Damenshirt.

Ausgesetztes Baby: 24-Stunden-Hinweistelefon der Polizei

Wer die Objekte erkennt oder wem in jüngster Vergangenheit eine schwangere Frau aufgefallen ist, zu der nun das Kind fehlt, der soll sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim melden.

Es wurde speziell hierfür ein 24-Stunden-Hinweistelefon eingerichtete, das unter der Nummer 06142696449 erreichbar ist.

"Die Hinweise werden auf Wunsch selbstverständlich auch streng vertraulich behandelt", betonte ein Sprecher.

Dieses türkisfarbene Damenshirt wurde ebenfalls bei dem Baby gefunden.
Dieses türkisfarbene Damenshirt wurde ebenfalls bei dem Baby gefunden.  © Polizeipräsidium Südhessen

Titelfoto: Polizeipräsidium Südhessen

Mehr zum Thema Fahndung: