Mädchen (19) wacht früh plötzlich mit dickem Bauch auf, Minuten später kommt ihr Baby auf die Welt

Glasgow (Großbritannien) - Dieser Vorfall klingt einfach nur unglaublich: Eine 19-Jährige erfährt erst wenige Minuten vor der Geburt, dass sie überhaupt schwanger ist.

Emmalouise Leggate zusammen mit ihrem Freund Sean und ihren beiden Kindern.
Emmalouise Leggate zusammen mit ihrem Freund Sean und ihren beiden Kindern.  © Facebook/Emmalouise Leggate

Emmalouise Leggate war völlig geschockt, als sie am 17. Juli aufwachte und feststellen musste, dass sie wie aus dem nichts plötzlich einen dicken Bauch hatte. Weder am Abend davor, noch in den vergangenen Wochen hatte die 19-Jährige daran gedacht, dass sie schwanger sein könnte.

"Die Kugel tauchte an diesem Morgen buchstäblich aus dem Blauen heraus auf", erinnert sich Emmalouise laut Metro.

Völlig aufgelöst rief sie ihre Mutter an, die sofort Emmalouises Großmutter Louise benachrichtigte. Während die 19-Jährige es noch nicht ganz fassen konnte, dass sie hochschwanger sein soll, war ihre Oma felsenfest davon überzeugt. "Meine Nanna sagte immer wieder: 'es ist definitiv ein Baby'."

Louise fuhr den Teenager umgehend in ein Krankenhaus. "Als ich ins Auto stieg, kamen alle zwei Minuten die Wehen und dann platzte meine Fruchtblase." An der Klinik angekommen, ließ Louise ihre Enkelin kurz im Auto zurück, um einen Arzt zu holen. "Meine Nanna sagte: 'Warte fünf Minuten, kannst du bitte einfach fünf Minuten warten?'. Aber ich konnte es einfach nicht."

Die 19-Jährige ist bereits in jungen Jahren zum zweiten Mal Mutter geworden.
Die 19-Jährige ist bereits in jungen Jahren zum zweiten Mal Mutter geworden.  © Facebook/Emmalouise Leggate

Doch als ihre Oma mit Hilfe zurückkam, war Emmalouises Baby bereits auf der Welt.

Die 19-Jährige hatte ihr Kind alleine auf den Rücksitzen des Autos geboren. Auch die Hebamme, die zum Wagen geeilt war, konnte es nicht fassen. "Meine Nanna war so geschockt", meint die Britin. "Aber wir hatten eine große Decke auf dem Rücksitz, in der wir sie einwickeln konnte."

Die verrückte Geburt einmal verdaut, platzte Louise natürlich vor Stolz. "Sie hielt immer wieder Leute auf der Straße an und sagte: 'Das ist meine Urenkelin, schau wie großartig sie ist."

Glücklicherweise war die kleine Ciara kerngesund. Nur ihre Mutter musste noch realisieren, dass sie gerade eine zweite Tochter zur Welt gebracht hatte. "Ich danach wirklich geschockt. Es fühlte sich nicht echt an."

Schließlich hatte Emmalouise in den letzten neun Monaten nicht bemerkt, dass sie ein weiteres Kind erwartete. "Ich hatte keine Morgenübelkeit oder Heißhunger, nicht dergleichen." Natürlich blieb ihre Periode irgendwann aus, doch das schob sie auf die Antibaby-Pille, die sie bis zur Geburt genommen hatte. "Ich hatte keinen Babybauch", betont die 19-Jährige. "Ich hatte etwas an Gewicht zugelegt. Das verteilte sich aber auf meinem ganzen Körper, mehr an meinen Armen, Beinen und meinem Gesicht als anderswo."

Auch die Ärzte sind sich noch nicht sicher, warum Emmalouises Bauch vorher nicht gewachsen war. "Sie sagten mir nur, das sie in meinem unteren Rückenbereich gelegen haben muss, was sogar ziemlich üblich wäre."

Obwohl die kleine Ciara natürlich nicht geplant war, freuen sich Emmalouise und ihr Freund Sean über das Mädchen. Allerdings wünscht sich die Britin erst einmal keine Überraschungskinder mehr. Aus diesem Grund ließ sich die junge Frau jetzt die Spirale einsetzen und führt regelmäßig Schwangerschaftstests durch. "Ich werde Ciara auf jeden Fall alles erzählen, wenn sie älter ist."

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0