Horror-Fund: 22 Jahre alte Frau liegt tot in Wohnung Top Frau Waffe ins Gesicht gedrückt und in Schritt gepackt: Polizei fahndet nach Sexualtäter Neu Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 4.568 Anzeige Flughafen Frankfurt: Syrischer Flüchtling droht, sich in Flugzeug umzubringen Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.149 Anzeige
373

Vater schüttelt Baby fast tot: Gericht verurteilt ihn zu dieser Strafe

Mann muss wegen schwerer Misshandlung seines Babys ins Gefängnis

Für die folgenschwere Misshandlung seiner kleinen Tochter hat das Hamburger Landgericht einen 41 Jahre alten Mann zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Hamburg - Für die folgenschwere Misshandlung seiner kleinen Tochter hat das Hamburger Landgericht einen 41 Jahre alten Mann zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Der 41-Jährige muss wegen der Misshandlung seines eigenen Kindes hinter Gittern.
Der 41-Jährige muss wegen der Misshandlung seines eigenen Kindes hinter Gittern.

Am Ende dieses Prozesses am Hamburger Landgericht steht vor allem eines: eine zerrüttete Familie. Da ist ein einjähriges Mädchen, das für den Rest seines Lebens schwer behindert sein wird, weil sein Vater es kurz nach der Geburt aus Überforderung geschüttelt hat.

Da ist der Vater, der alles bereut. Da ist die Mutter, die sich Vorwürfe macht, ihren Mann im Umgang mit dem Säugling nicht mehr entlastet zu haben. Und da ist die zweite, acht Jahre alte Tochter, die nun ohne ihre kleine Schwester aufwächst.

"Mein Resümee ist eigentlich, dass es hier aufgrund der Taten meines Mandanten nur Verlierer gibt", sagt einer der beiden Verteidiger in seiner Abschlussrede am Donnerstag.

Seine Kollegin und er plädieren auf eine "tat- und schuldangemessene" Bewährungsstrafe, die Staatsanwaltschaft hat zuvor viereinhalb Jahre Haft gefordert (TAG24 berichtete).

Die Richter entscheiden sich schließlich für vier Jahre Freiheitsentzug. Sie befinden den 41 Jahre alten Angeklagten wegen versuchten Totschlags sowie gefährlicher und schwerer Körperverletzung für schuldig. Der Mann muss außerdem 500.000 Euro Schadenersatz und eine monatliche Schmerzensgeldrente zahlen.

Der nun Verurteilte ist ein recht kleiner, schmächtiger Mann. An diesem letzten Verhandlungstag trägt er ein Hemd und darüber einen dünnen hellblauen Wollpulli.

Er wirkt in sich zusammengesunken. Bis vor kurzem war er Filialleiter einer großen Supermarktkette.

Das Hamburger Landgericht hat einen Vater wegen der Misshandlung seiner eigenen Tochter zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt.
Das Hamburger Landgericht hat einen Vater wegen der Misshandlung seiner eigenen Tochter zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt.

Schon früh hat er gestanden, vor rund einem Jahr seiner damals erst wenige Wochen alten Tochter Nele einen Faustschlag gegen den Kopf verpasst zu haben, weil sie nicht aufhörte zu schreien.

Eine Woche später habe er das kleine Mädchen aus Überforderung geschüttelt. Das Kind erlitt einen Schädelbruch und ist nun schwer behindert. Es leidet an Epilepsie und Spastiken, kann nicht richtig schlucken und ist fast blind.

Die Taten tun ihm leid - das hat der Vater bereits zum Prozessauftakt vor zwei Monaten beteuert. "Ich wusste nicht, dass man Kinder nicht schütteln darf", sagte er damals.

Immer wieder kamen ihm die Tränen. Er schilderte Schlafmangel und Überforderung mit dem ständig brüllenden Säugling. Er habe seiner Frau möglichst viel Arbeit abnehmen wollen, weil diese nach der Geburt des ersten Kindes an Depressionen gelitten habe, erklärte er.

Nun - kurz vor dem Urteilsspruch - will der Mann noch einmal selbst sprechen. Sein letztes Wort ist kurz und emotional: "Ich weiß, was ich Nele angetan hab' und meiner Familie. Und wenn ich könnte, würde ich alles rückgängig machen." Seine Stimme zittert.

Ein psychiatrischer Gutachter hat den Angeklagten an einem früheren Prozesstag als voll schuldfähig eingestuft - ihm jedoch mangelndes Einfühlungsvermögen attestiert.

Die Verteidiger führen das als mildernden Umstand ins Feld. Ihr Mandant sei sich der Tragweite seiner Handlungen häufig nicht bewusst, erklärt die Verteidigerin. Sie beschreibt ihn als Menschen, der es immer allen recht machen wolle und seine eigene Überforderung nicht habe artikulieren können.

Das Geschehene sei "eine große Tragödie". Der 41-Jährige wisse, was er getan habe, ergänzt ihr Kollege. Mit dieser Schuld werde er für immer leben. "Das ist faktisch lebenslänglich."

Fotos: dpa/Christian Charisius

Darum rollt demnächst die US-Armee durch ganz NRW Neu Lena Meyer-Landrut: Das soll der Grund für die Trennung von ihrem Max sein Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 3.515 Anzeige Im 24. Stock! Familie flieht über Balkon eines Hochhauses vor dem Feuer Neu Kritik von Lungenfachärzten an Grenzwerten der EU: ADAC will Überprüfung Neu Supersprinter Usain Bolt gibt auf: "Sport-Leben ist vorüber!" Neu Nach Bandidos-Auflösung: Polizei will Rocker-Banden weiter unter Druck setzen Neu
Bikini-Oberteil vergessen: Lilly Becker posiert mal wieder halbnackt Neu Eklat bei Gedenkfeier für NS-Opfer: AfD-Abgeordnete verlassen Saal Neu Mega-Dekolletee und eine Mass: Verona Pooth macht Männer-Träume wahr Neu
Blitzeinbruch in Berliner Juwelier: Augenzeugen berichten vom dramatischen Augenblick Neu Gefesselt auf dem Friedhof: Täuschte der Ex-Schulleiter seine Entführung nur vor? Neu HSV-Kante Papadopoulos schuftet für sein Comeback Neu Schweighöfer muss pausieren: Konzert in Zwickau abgesagt! Neu Ist Weizenbrot "Teufelszeug" oder nicht? Neu Big Bounce bei RTL: Dieser Sportlehrer will am Freitag hoch hinaus Neu Sorge um Sibylle Rauch! Ex-Dschungelcamperin braucht seelische Betreuung Neu Alles Fake? Entlarvt dieses Detail Liebesbekenntnis an Domenico als Fälschung? Neu Trotz Minusgraden: Obdachlose bleiben Notunterkünften fern Neu 187 Strassenbande: Mit diesen Weisheiten bereichern die Rapper Euer Leben Neu Jetzt ist klar: Vater tötete sein eigenes Baby im Bauch der Mutter mit Messerstichen Neu Flugzeug mit Fußballstar an Bord verschollen: Ronaldo postet Grinse-Foto aus Privatjet! 2.941 Pastewka auf Amazon Prime: Nicht alle Promis haben Bock auf Selbstironie 341 Babygeschlecht enthüllt: Das bekommen Meghan und Harry! 2.178 Doppelhaushälfte in Flammen: Frau kommt ums Leben 189 Liebes-Aufruf auf Instagram: So sucht die Polizei Berlin nach der Traumfrau eines Beamten 1.235 Vater soll eigenes Kind und Stiefsohn jahrelang geschlagen und missbraucht haben 747 Update Stewardess begleitet Fluggast auf die Toilette und weiß nicht, wie ihr geschieht 7.077 Entführung von Bushidos Kindern geplant? Bruder von Clan-Boss Abou-Chaker geschnappt 2.704 Religion? Studie zeigt Ausmaß von Entfremdung und Verbundenheit 418 Tod vor Vertragsende: Was passiert eigentlich mit dem Urlaub verstorbener Arbeiter? 1.186 Plötzlich kein Strom mehr! 200 Reisende sitzen im ICE fest 1.644 Schimmel-Schock bei "Die Wollnys": London-Trip mit böser Überraschung 1.148 Zu wenig Sex von der Sex-Expertin: So fies lästert das Netz über "Leila Sparflamme" 4.450 Horror: 18-Jährige wird wochenlang in Wohnung festgehalten 5.609 Giftige Chemikalien im Meer! Diese Golfbälle sind eine Gefahr für uns alle 1.018 Heute bei "Köln 50667": Bo macht eine schockierende Entdeckung 373 VfB-Torjäger Gomez: Das war mein größter Sieg 181 Tennis-Star Zverev nach Aus bei den Australian Open: Diese heiße Russin tröstet ihn jetzt 1.389 Spanien: Einsturzgefahr bei Rettung von Julen! Erreichen Helfer den Jungen heute trotzdem? 33.364 Savchenko/Massot zu Comeback-Entscheidung: Nicht vor Ende Februar 677 Grund zur Sorge? Motsi Mabuse trennt sich von ihrem Baby 13.818 Vulkan spuckt erneut Asche auf Millionenstadt: kommt es zur riesigen Katastrophe? 3.355 Ex-Partnerin verfolgt: Anklage gegen liebeskranken Sportschützen Hardy G. 1.187 Darum wird es keine Äffle-und-Pferdle-Ampel geben! 520 Weniger Schutzsuchende: Seehofer und Bamf-Chef stellen Asylzahlen vor 306 Barca-Boateng in Erklärungsnot: Ist etwa Real Madrid sein Herzensverein? 811 Hertha-Wette: Hier übergibt Kalou die versprochene Rolex an Duda! 145 Zwei Skifahrer prallen zusammen, einer bleibt bewusstlos am Boden liegen 2.030 DHB-Team im WM-Halbfinale: Weltmeisterlich, Weltklasse, Wiede! 352