Drama beim Bachelor: Bricht Andrej DIESER Kandidatin heute das Herz? Top Frühe Plage für Allergiker: Diese Pollen sorgen schon jetzt für dicke Nasen Top Analoges TV wird abgeschaltet. So könnt Ihr trotzden weiter fernsehen Anzeige Schock für Sami Khedira! Nationalspieler am Herz operiert Top Ganz simpel: Auf dieser Webseite kannst Du mobil Geld gewinnen 11.930 Anzeige
1.368

Vater soll sein Baby zu Tode geschüttelt haben: Frau sagt unter Tränen aus

Vater wegen Mordes an seinem Baby vor Gericht

Der Mann war von seinem Baby überfordert und schüttelte es, das kleine Mädchen starb an den Folgen. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten.

München - Vor dem Landgericht München beginnt am Donnerstag ein Prozess gegen einen Vater wegen Mordes an seinem Baby.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus , dass der Mann von seinem schreienden Baby überfordert war. (Symbolbild)
Die Staatsanwaltschaft geht davon aus , dass der Mann von seinem schreienden Baby überfordert war. (Symbolbild)

Der 32 Jahre alte Hilfskoch soll seine erst sechs Wochen alte Tochter im Oktober vergangenen Jahres so heftig geschüttelt haben, dass sie an den Folgen starb.

Bei einem sogenannten Schütteltrauma treten oft innere Verletzungen, wie Hirnblutungen auf, die zum Tode führen können.

Die Mutter der Kleinen hielt sich währenddessen im Badezimmer auf.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann überfordert war, weil seine Tochter laut weinte.

UPDATE 16.05 Uhr: Die junge Frau kämpft mit den Tränen. Sie hält eine Puppe im Arm, mit der sie zeigen soll, wie ihr Mann die gemeinsame Tochter hielt an diesem furchtbaren Tag im Oktober 2017. Als die Mutter aus dem Bad kam, war die Kleine leblos. Ihr Mann habe nur gerufen: "Atme, atme!"

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 32 Jahre alten Italiener Mord an seiner eigenen Tochter vor. Er soll das erst sechs Wochen alte Baby geschüttelt haben, weil es schrie und er es nicht beruhigen konnte. Seine Frau war in der Zeit nur kurz auf der Toilette.

Der Angeklagte sei nicht schuldig, sagte sein Anwalt am Donnerstag vor dem Landgericht München I und sprach von "Missverständnissen und falschen Wahrnehmungen und Interpretationen".

Der Vater äußerte sich nicht zu den konkreten Tatvorwürfen. Wenn alles vorbei sei, so sagte er aber, "werde ich zum Friedhof gehen und dann werde ich eine bestimmte Zeit dort bleiben. Dann werde ich zu meiner Frau gehen, wir werden irgendwo zwei Wochen zusammen sein – in Stille, um zu reden. Dann werde ich wieder arbeiten gehen."

"Es ist einfach ein tragischer Fall", sagte sein Anwalt. "Er hat sein Wunschkind verloren, er hat seine Freiheit verloren, er hat seine Arbeit verloren, er hat seine Wohnung verloren."

Seine Ehefrau bezeichnete ihren Mann vor Gericht als "fürsorglich, achtsam, sehr vorsichtig im Umgang mit der Kleinen aus Angst, ihr wehzutun".

Den Moment, als sie an jenem Tag aus dem Bad kam, schildert sie so: "Das Kind war leblos in seinen Armen, die Augen waren zu." Ihr Mann habe gesagt, die Kleine habe einfach aufgehört, zu atmen. Sie habe gemeinsam mit ihm versucht, sie wiederzubeleben, bis der Notarzt kam. Das Kind starb im Krankenhaus. Die Todesursache: eine Hirnblutung, die einen Kreislaufstillstand und Versagen mehrerer Organe zur Folge hatte.

Sie hätten die schwere Entscheidung treffen müssen, die lebenserhaltenden Maschinen abzuschalten, schilderte die junge Frau - und "ihr eigenes kleines Herz entscheiden lassen". Sie betonte, dass sie an die Unschuld ihres Mannes glaubt: "Ich habe meinen Mann nie anders erlebt als liebevoll und nett und darum kann ich mir nicht vorstellen, dass er sowas gemacht haben soll." Sie denke oft an ihre Tochter, sei täglich auf dem Friedhof.

"Ich finde es bemerkenswert, wie tapfer sie mit dieser Situation umgehen", sagte der Vorsitzende Richter Michael Höhne. "Respekt von Seiten der Kammer."

Rote Läppchen zeigen an der Simulationspuppe die Hirnregionen, die beim Schütteln geschädigt werden. (Archivbild)
Rote Läppchen zeigen an der Simulationspuppe die Hirnregionen, die beim Schütteln geschädigt werden. (Archivbild)

Fotos: 123RF, DPA

Nach Tod von Karl Lagerfeld: Viele Programm-Änderungen im TV Top Seit Sonntag verschwunden! Wer hat Richard gesehen? Top Update Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 3.332 Anzeige BH vergessen? Diese Promi-Tochter lässt ihre Nippel durchblitzen Neu Kleidung verfing sich im Zug: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt Neu Darum lohnt sich bei "Die Winzlinge: Abenteuer in der Karibik" ein Kinobesuch Neu Bachelor-Jenny nur billige Kopie? Jetzt spricht Janine Christin! Neu
Sila Sahin sieht Ehemann nur einmal pro Woche: So meistert sie die Fernbeziehung! Neu Deutsche Jugendfußballer rocken! Herthas U19 als Paradebeispiel Neu Neuer Riesentanker schippert auf der Elbe durch Hamburg Neu
Schrecklicher Verdacht: Wurde der ausgebüxte Wildpark-Wolf auf A6 überfahren? Neu Mutter wirft ihre Kleinkinder bei Brand aus dem Fenster Neu So erlebte Herbert Grönemeyer den "Anschlag" auf ihn am Flughafen Köln/Bonn Neu Schrecksekunde: Kran stürzt plötzlich in Wohnhaus Neu Erkannt? Welcher GZSZ-Star verbirgt sich hinter diesem Kinderfoto? Neu Neue Details zum Handgranatenfund am Dresdner Hauptbahnhof Neu Und wieder macht eine Tatort-Kommissarin Schluss! Neu Riesiger Weißer Hai in verlassenem Tierpark wird endlich gerettet! Neu 23-Jähriger wird auf Probefahrt mit 246 km/h geblitzt und kracht in Leitplanke Neu Familie verzweifelt: Wo ist die 15-jährige Rebecca? Neu Mutter ist geschockt, als sie Spielzeug von Sohn näher betrachtet Neu Horror-Crash auf A8: Geisterfahrer rammt zwei Autos und stirbt, fünf Menschen teils schwer verletzt Neu Update OB Palmer wettert wieder gegen Berlin: Diesmal ist das der Grund Neu SV Darmstadt 98: Ex-Trainer Schuster schreibt Abschiedsbrief an Fans Neu Bert Wollersheim: Pleite und Spaß dabei! Neu Mit Jagdmesser vor Supermarkt zugestochen: Haftbefehl gegen 18-Jährigen Neu Karl Lagerfeld (†85): Darum trauert Verona Pooth ganz besonders Neu Blutige Attacke in Kölner Shisha-Bar: Wer kennt diesen Mann aus der Rockerszene? Neu Hund reißt Amazon-Paket der Nachbarn auf: Was da zum Vorschein kommt, ist pikant Neu Transporter rast auf A1 in Lkw: Zwei Personen schwer verletzt Neu Werft meldet Insolvenz an: Was bedeutet das für die "Gorch Fock"? Neu Wanderer versinkt in Treibsand: Ohne seine Freundin wäre er gestorben Neu Klassenzimmer bleiben leer: Lehrer streiken für mehr Lohn 892 Es drohen schwere Naturkatastrophen: Seltenes Wetterphänomen ist zurück! 3.221 RWE bestätigt: Rodungsstopp für Hambacher Forst bis Herbst 2020! 187 Update Schülerin entführt? Großeinsatz der Polizei an Grundschule 4.844 Update Mann (43) zündet sich vor Gerichtsgebäude an: Lebensgefahr! 3.151 Update Dramatische Rettung: Baby-Elefant plumpst in Erdloch und kommt nicht mehr heraus 850 Schock für Motsi Mabuse: Ihr Baby wird rassistisch beleidigt! 3.932 Dieter Bohlen löst mit Fragen an Mädchen (5) Shitstorm aus 11.690 Während Wellness-Auszeit im "Mediterana": Schlüssel aus Spind geklaut, Auto weg! 720 Bis zu 800 Baustellen pro Tag: Das kommt auf die Bahn-Kunden zu! 252 Diesel-Betrug: Muss Daimler nun ein Millionen-Bußgeld zahlen? 380 Schutz im Winter: Muss mein Hund bei Kälte einen Mantel tragen? 554 Die Suche nach Maddie McCann: Darum könnte diese Frau jetzt alles ändern! 2.999 Kein Scherz! Dieses Land erlaubt Emojis im Auto-Kennzeichen 823 Horror-Fund: Mumifizierte Leiche in Wohnung entdeckt 4.702 Schweres Schiffsunglück vor Rügen: Waren die Kapitäne Schuld? 1.959 Aggressiver Einbrecher steigt in Bettengeschäft ein, um Nickerchen zu machen 319